Zusammen mit den Energieunternehmen E.ON und RWE hat die International School of Management (ISM) den MBA Energy Management 2008 eingerichtet. Ziel war und ist es, Führungskräfte für höhere Managementaufgaben in der Energiebranche auszubilden. Pro Jahrgang werden maximal 15 Personen aufgenommen.

In den ersten drei Semestern kommen die Teilnehmer meist einmal im Monat für eine Blockwoche (Montag bis Samstag) an den Campus in Dortmund. Hinzu kommen eine einwöchige Inlands- und eine Auslandsexkursion in die USA. Insgesamt ergeben sich damit 9 Wochen Präsenzzeit auf drei Semester verteilt. Im vierten Semester schreiben die Studenten ihre Masterarbeit.

Wer in der Energiebranche arbeitet oder in diesen Bereich wechseln will, ist in dem Studiengang bestens aufgehoben: Er wurde von den Energieunternehmen E.ON und RWE zusammen mit der Hochschule in der Absicht konzipiert, Führungskräfte für die Branche auszubilden. Dementsprechend praktisch ist das Programm ausgelegt: Beispielsweise arbeiten viele Dozenten in der Energiewirtschaft und geben ihr praktisches Wissen an die Teilnehmer weiter. Zudem kommen die Studenten innerhalb der Exkursionen in Deutschland und Amerika mit Unternehmen der Energiebranche, Aufsichtsbehörden oder Verbänden in Kontakt.

Art des Studiums Teilzeit (TZ)
Akkreditierungen
Abschlüsse
MBA
Standorte der International School of Management (ISM)

Weitere Empfehlungen für Executive MBAs

Uni Mainz Teaser

EMBA Universität Mainz

Johannes Gutenberg-Universität Mainz

ESCP Europe MBA Programm Lofo

European Executive MBA (ESCP Europe)

ESCP Europe Campus Berlin

Universität zu Köln Rheinufer Spaziergang

Cologne-Rotterdam Executive MBA

Universität zu Köln

Uni Mainz Teaser

EMBA Universität Mainz

Johannes Gutenberg-Universität Mainz

ESCP Europe MBA Programm Lofo

European Executive MBA (ESCP Europe)

ESCP Europe Campus Berlin

Uni Mainz Teaser

EMBA Universität Mainz

Johannes Gutenberg-Universität Mainz