Postgraduale akademische Zusatzausbildung Fachplaner/-in Kampfmittelräumung

Geht es um Kampfmittelräumung – ob bei großen Bauvorhaben, beim Flächenrecycling oder in der Konversion –, ist ingenieurtechnisches Know-how unabdingbar. Dies ist sowohl bei der fachgerechten Begutachtung von Kampfmittelverdachtsfällen und der Planung von Räummaßnahmen als auch in der qualifizierten Überwachung der Arbeiten erforderlich. Diese Ingenieurleistungen werden in der Regel im Rahmen einer freiberuflichen Tätigkeit erbracht. Bis dato existieren jedoch keine einheitlichen Anforderungen an die Qualifikation der Ingenieure oder eine Sachverständigenorganisation zur Zulassung und Überprüfung. Aber auch auf Auftraggeber- oder Behördenseite wie auch bei beteiligten Dritten (z.B. Baufirmen) mangelt es oftmals an notwendigen Kenntnissen, um Planungen und Kampfmittelräumleistungen mit der erforderlichen Sachkunde beurteilen zu können.

Das gesamte Fortbildungsangebot ist in vier Module aufgeteilt, die ggf. auch einzeln belegt werden können. Beim Modul drei besteht zusätzlich die Option den Sachkundelehrgang DGUV-R 101-004 zu absolvieren.

Modulübersicht

  • Modul 1 - "Die Aufgabe"
    Organisation und Grundlagen
  • Modul 2 - "Die Werkzeuge"
    Verfahren für die Planung, Erkundung, Räumung
  • Modul 3 - Sicherheit
    Arbeitsschutz
    optional mit Sachkundelehrgang DGUV-R 101-004
  • Modul 4 - "Das Handwerk"
    Wirtschaftliche Planung, Erkundung, Räumung

Durch die Möglichkeit, einzelne Module zu buchen, können die prüfungsrelevanten Module 1 bis 4 auf bis zu zwei Jahre verteilt werden. Jedes Modul schließt mit einem Leistungsnachweis. Nach dem Besuch jedes Moduls erhält die Absolventin/ der Absolvent eine Bescheinigung der erfolgreichen Teilnahme.

Die Lehrinhalte der Module 1 bis 4 werden im Wesentlichen in Form von Unterrichtseinheiten, Diskussionen, Einzel- und
Gruppenarbeiten vermittelt und durch praktische Vorführungen und Stationsausbildungen ergänzt. Ein ausbildungsbegleitendes "Training on the Job" in Form eines ca. 4-wöchigen Praktikums und/oder einer Projektarbeit in renommieren Ingenieurbüros, Behörden oder gewerblichen Kampfmittelräumfirmen soll parallel zur Ausbildung den notwendigen Bezug zur Praxis herstellen.

Art des Studiums Teilzeit (TZ)
Berufsbegleitend (BBG)
Abschlüsse
Zertifikat
Standorte der casc

Weitere Empfehlungen für Qualitätssicherung & Sicherheit

Teaser Brandschutzv´beauftragter

Zertifikatskurs Brandschutzbeauftragter

Distance and Independent Studies Center (DISC) der Technischen Universität Kaiserslautern

Teaser Brandschutzv´beauftragter

Zertifikatskurs Brandschutzbeauftragter

Distance and Independent Studies Center (DISC) der Technischen Universität Kaiserslautern

Teaser Brandschutzv´beauftragter

Zertifikatskurs Brandschutzbeauftragter

Distance and Independent Studies Center (DISC) der Technischen Universität Kaiserslautern

Teaser Brandschutzv´beauftragter

Zertifikatskurs Brandschutzbeauftragter

Distance and Independent Studies Center (DISC) der Technischen Universität Kaiserslautern