Über den Zertifikatsstudiengang Management digitaler Bildungsprozesse

Der Zertifikatsstudiengang Management digitaler Bildungsprozesse bietet den Teilnehmenden die Möglichkeit, Auswirkungen der Digitalisierung auf den Bildungsbereich nach ihren sozialen, technologischen und rechtlichen Auswirkungen zu beurteilen sowie angemessene Strategien und Maßnahmen für die Gestaltung des eigenen Tätigkeitsfeldes ableiten zu können. Der erfolgreiche Abschluss wird durch ein Zeugnis der Technischen Universität Kaiserslautern sowie ein universitäres Zertifikat bescheinigt.

Der deutschsprachige Fernstudiengang richtet sich unter anderem an Führungskräfte bzw. Personen, die Leitungsfunktionen im Bereich Schule und Weiterbildung übernehmen sowie an pädagogische Fachkräfte mit Aufgaben in der Lehre bzw. Lernbegleitung, der pädagogischen Beratung, im Bereich der Entwicklung bildungstechnologischer Lösungen, der Programmplanung, der organisationsbezogenen Bildungsberatung und Bildungspolitik.

Studieninhalte

Der Zertifikatsstudiengang umfasst vier Wahlpflicht-​ und Pflichtmodule. Abgedeckt werden unter anderem die Themen:

  • Grundlagen des Lehrens und Lernens mit digitalen Medien
  • Ethische Fragen der Mediennutzung
  • Technik und Technologien
  • Medien-​ und Informationskompetenz
  • Auswirkungen der Digitalisierung auf den Bildungsbereich
  • Management von Bildungseinrichtungen im digitalen Transformationsprozess
  • Rechtliche Aspekte: Datenschutz, Urheberrecht und Lizensierung

Zugangsvoraussetzungen

Bewerben können sich Personen mit einem abgeschlossenen mindestens sechssemstrigen Hochschulstudium aus den Fachrichtungen Erziehungswissenschaft, Lehramt Grundschule bis einschließlich Sekundarstufe II und Berufsschullehramt, Personalentwicklung und Personalmanagement oder verwandten Fachgebieten. Zusätzlich muss eine einschlägige Berufstätigkeit von mindestens einem Jahr nach dem Erststudium nachgewiesen werden.

Ablauf und Organisation

Der Zertifikatsstudiengang hat eine Regelstudienzeit von zwei Semestern (berufsbegleitend). Verpflichtende Präsenzphasen finden zweimal pro Semester an einem (verlängerten) Wochenende in Kaiserslautern statt.

Für die Studien-​ und Prüfungsleistungen ist ein wöchentlicher Zeitaufwand von etwa zehn bis 15 Stunden erforderlich. Diese Leistungen sind unter anderem in Form von Reflexionsaufgaben und einer Fallstudie zu erbringen.

Art des Studiums Teilzeit (TZ)
Berufsbegleitend (BBG)
Abschlüsse
Hochschulzertifikat
Standorte der Distance and Independent Studies Center (DISC) der Technischen Universität Kaiserslautern

Weitere Empfehlungen für IT & Digitalisierung

GSRN Teaser IT und Digitalisierung

Digital & IT Management (MBA)

Graduate School Rhein Neckar

MCI, Teaser MBA Digital Marketing

Digital Marketing & Analytics MSc

MCI Management Center Innsbruck

oncampus, Teaser Wirtschaftsinformatik
Beuth Hochschule, Teaser

Medizinische Informatik

Beuth Hochschule für Technik Berlin

GSRN Teaser IT und Digitalisierung

Digital & IT Management (MBA)

Graduate School Rhein Neckar

MCI, Teaser MBA Digital Marketing

Digital Marketing & Analytics MSc

MCI Management Center Innsbruck

oncampus, Teaser Wirtschaftsinformatik
GSRN Teaser IT und Digitalisierung

Digital & IT Management (MBA)

Graduate School Rhein Neckar

MCI, Teaser MBA Digital Marketing

Digital Marketing & Analytics MSc

MCI Management Center Innsbruck

GSRN Teaser IT und Digitalisierung

Digital & IT Management (MBA)

Graduate School Rhein Neckar