Die Kunsthochschule für Medien Köln (KHM) bietet unter dem Titel „Mediale Künste“ ein Projekstudium an, dass eine individuelle Kombination von künstlerischen Schwerpunkten ermöglicht. In neun Semestern wird dabei das grundständige Studium abgeschlossen. Mit vier weiteren Semestern kann postgradual das Diplom 2 erworben werden.

Die Medialen Künste sind bei der KHM in die folgenden Bereiche gegliedert:

  • exMedia
    Animation / 3D, Experimentelle Informatik, Transformation Design, Sound, Hybrid Space
  • Film und Fernsehen
    Spielfilm, Dokumentarfilm, Kamera, Drehbuch, Produktion, Fernsehformate
  • Kunst
    Experimenteller Film, Künstlerische Fotografie, Malerei / Skulptur, Multimedia Performance, Netze, Transmedialer Raum, Vidoekunst und Performance
  • Kunst und Medienwissenschaften
    Ästhetik, Kunstgeschichte in Künsten und Wissenschaft, Globalisierungsdiskurse und digitale Transformation
  • Literarisches Schreiben

Bei 70 bis 80 Neueinschreibungen pro Wintersemester bietet die Kunsthochschule für Medien Köln für rund 400 Studierende aus dem In- und Ausland folgende Programme:

Diplomstudium Mediale Künste – es wird als 9-semestriges Studium (grundständig, Diplom 1) oder als 4-semestriges Studium (postgradual, Diplom 2) angeboten.

Das Diplom Mediale Künste (Diplom 1 oder Diplom 2) der Kunsthochschule für Medien Köln ist im internationalen Kontext mit einem MFA (Master of Fine Arts) vergleichbar.

Das Promotionsprogramm der KHM bietet die Möglichkeit zur philosophischen Dissertation. Die Verbindung von künstlerischen Fragestellungen und wissenschaftlichen Methoden soll im Promotionsprogramm der KHM zu relevanten neuen Ergebnissen führen. Abgeschlossen wird – in Übereinstimmung mit der Gesetzgebung für die Kunsthochschulen des Landes NRW – mit einem universitätsgleichen, also wissenschaftlichen Dr. phil. im Fachgebiet Kunst- und Medienwissenschaften.