Masterstudiengang Arbeitsrecht (LL.M.) / Universität Münster

Das Arbeitsrecht ist ein umfassendes und weit verzweigtes Rechtsgebiet, das einem stetigen Wandel unterworfen ist. Immer wieder stellt es die mit ihm befassten Praktikerinnen und Praktiker vor neue Herausforderungen. Die Anforderungen der Rechtsprechung werden schnelllebiger, arbeitsrechtliche Gestaltungsformen vielfältiger, unbefristete Arbeitsverhältnisse seltener, Jobwechsel häufiger. Das Europarecht durchdringt immer mehr das deutsche Arbeitsrecht und die Globalisierung der Märkte steuert ihren Teil zur Entwicklung dieses Rechtsgebietes bei.

Es ist ganz offensichtlich, dass die Anforderungen an die Beratung im Arbeitsrecht und auch an die Personalarbeit komplexer werden. Entsprechend hoch ist der Bedarf an qualifizierten Expertinnen und Experten, die fundierte Kenntnisse in allen Bereichen des Arbeitsrechts, fachübergreifendes Know-how und strategische Beratungskompetenz nachweisen können. Hier setzt der berufsbegleitende Masterstudiengang „Arbeitsrecht“ der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster an. Renommierte Universitätsprofessor:innen und erfahrene Praktiker:innen aus Kanzleien, Unternehmen und Arbeitsgerichten vermitteln umfassende Fachkenntnisse mit direktem Bezug zum beruflichen Alltag. Der Studiengang spannt mit allen Details den inhaltlichen Bogen vom allgemeinen Individual- und Kollektivarbeitsrecht über das Kündigungsrecht bis hin zum Arbeitsrecht für Führungskräfte. Er thematisiert Wechselwirkungen und Überschneidungen mit anderen Rechtsgebieten und ausgewählten Bereichen der Ökonomie, vermittelt Einblicke in die betriebliche Altersversorgung und die strategische Personalarbeit. Eine ausführliche Übersicht der Modulinhalte finden Sie auf unserer Homepage unter www.jurgrad.de.

Der Studiengang richtet sich an Jurist:innen und Ökonom:innen, die als Berufseinsteigende einen Tätigkeitsschwerpunkt im Arbeitsrecht anstreben, sowie an Berufstätige aus Unternehmen und Kanzleien, die ihre Expertise vertiefen bzw. um eine fundierte arbeitsrechtliche Ausbildung ergänzen möchten. Hochschulabsolventinnen und -absolventen aus anderen Fachrichtungen steht die Teilnahme am Studiengang nach Absolvierung eines zusätzlichen Vorschaltkurses ebenfalls offen.

Bei erfolgreichem Abschluss wird den Absolventinnen und Absolventen der Hochschulgrad eines „Master of Laws“ (LL.M.) verliehen. Der Studiengang vermittelt den juristisch vorgebildeten Teilnehmenden zugleich die besonderen theoretischen Kenntnisse im Sinne der FAO für die Verleihung des Titels „Fachanwalt/Fachanwältin für Arbeitsrecht“.

Besonderheiten des Studiums

Neben dem LL.M.-Abschluss können die Teilnehmenden während des Programms ohne Zusatzaufwand die theoretischen Inhalte für den Titel “Fachanwalt/Fachanwältin für Arbeitsrecht” erwerben. Zudem profitieren die Studierenden von der großen Erfahrung der JurGrad mit der Durchführung von Master-of-Laws-Programmen. Seit 2002 bietet sie solche Studiengänge an.

Inhalt

1. Semester

  • Grundlagen des Individualarbeitsrechts
  • Grundlagen des Sozialversicherungsrechts
  • Grundlagen des Steuerrechts
  • Kollektives Arbeitsrecht
  • Begründung des Arbeits- und Berufsausbildungsvertrages
  • Inhalt und Änderung des Arbeits- und Berufsausbildungsvertrages
  • Leistungsstörungen im Arbeitsverhältnis und Haftungsrecht
  • Urlaubsrecht
  • Datenschutzrecht

2. Semester

  • Arbeitsrecht in der Umstrukturierung und Unternehmenskrise
  • Flexible Arbeitsverhältnisse
  • Atypische Arbeitsverhältnisse: Leiharbeit, MiLoG
  • Beendigung des Arbeits- und Berufsausbildungsvertrages
  • Verfahrensrecht
  • Betriebliche Altersversorgung und besondere Entgeltformen
  • Arbeitsschutzrecht und Gesundheitsmanagement
  • Compliance

3. Semester

  • Besonderheiten des Arbeitsrechts bei Führungskräften
  • Besonderheiten des Arbeitsrechts im Öffentlichen Dienst und bei kirchlichen Trägern
  • Internationale Bezüge des Arbeitsrechts
  • Unternehmensmitbestimmung und Europäische Aktiengesellschaft (SE)
  • Personalführung und Mitarbeitermotivation
  • Mediation bei Konflikten in der Arbeitswelt
  • Vertragsgestaltung
  • Personalwirtschaft und digitale Anforderungen

Zielgruppe

Dieser Masterstudiengang ist speziell auf Berufstätige zugeschnitten und richtet sich an berufserfahrene Jurist:innen und Ökonom:innen ebenso wie an junge Absolvent:innen, Berufseinsteigende und Referendarinnen und Referendare, deren Ziel eine Führungsposition mit Tätigkeitsschwerpunkt Arbeitsrecht in einer Kanzlei oder einem Unternehmen, z. B. in der Personalabteilung, ist. Hochschulabsolventen aus anderen Fachrichtungen steht die Teilnahme am Studiengang nach Absolvierung eines zusätzlichen kostenlosen Vorschaltkurses ebenfalls offen.

Lehrende

Zu unseren Dozierenden zählen nicht nur Hochschulprofessor:innen, sondern auch zahlreiche Praktiker:innen aus national und international agierenden Kanzleien, Unternehmen und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften. Auch Richterinnen und Richter aus der Arbeitsgerichtsbarkeit verstärken das Panel. Die Dozentinnen und Dozenten bringen langjährige Berufserfahrung und exzellente Kenntnisse in ihrem jeweiligen Fachgebiet mit.

Alle Dozierenden verfügen über eine exzellente Reputation und bringen langjährige Berufserfahrung und tiefgehende Kenntnisse in ihrem Tätigkeitsbereich mit. Für die Studierenden bietet sich hier die einmalige Gelegenheit, vom Erfahrungsschatz ausgewiesener Expertinnen und Experten aus dem Bereich des Arbeitsrechts zu profitieren sowie die unterschiedlichen Arbeitsabläufe in den verschiedenen Berufsbereichen kennen zu lernen.

Vereinbarkeit von Familie, Beruf und Studium

Die Aufnahme eines berufsbegleitenden Masterstudiums ist nicht nur eine organisatorische Herausforderung, sondern immer auch eine zeitliche Belastung. Dabei lassen sich Überschneidungen mit wichtigen beruflichen oder familiären Terminen nicht immer verhindern. Die JurGrad bietet Ihnen die Flexibilität, die Sie benötigen: Eine verpasste oder nicht bestandene Klausur kann unkompliziert am Ende des Studiengangs oder im Rahmen des Nachfolgejahrgangs wiederholt werden. Wenn Sie die Master Thesis vorziehen oder zu einem späteren Zeitpunkt schreiben möchten, kann ein individueller Termin vereinbart werden. Auch wenn der Kurs als Präsenzstudium konzipiert ist und vom Austausch mit Kommiliton:innen und Dozierenden lebt, besteht keine Anwesenheitspflicht. Falls Sie dennoch aus wichtigen Gründen an einer Veranstaltung nicht teilnehmen können, werden Ihnen die Kursunterlagen per Post zugesandt. Versäumte Inhalte können zudem auf Wunsch kostenfrei im Rahmen des nächsten Studienjahrgangs nachgehört werden. In besonderen Fällen, wie z. B. Krankheit, beruflich bedingte Auslandsaufenthalte, Schwangerschaft usw., besteht die Möglichkeit einer Beurlaubung. Sie können Ihr Studium dann im folgenden Studienjahr an der gleichen Stelle wieder aufnehmen.

Ablauf des Studiums

Der Studiengang ist speziell auf die Bedürfnisse von Berufstätigen zugeschnitten. Die Präsenzveranstaltungen finden in den ersten drei Semestern jeweils einmal im Monat i. d. R. donnerstags bis samstags statt. Die Teilnahme an diesen Veranstaltungen ist optional. Das vierte Semester ist für die Masterthesis vorgesehen (Umfang: 40-50 Seiten; Dauer: 4 Monate). Bei erfolgreichem Abschluss des Studiengangs wird den Teilnehmerinnen und Teilnehmern in einer feierlichen Abendveranstaltung im Schloss von Münster der akademische Hochschulgrad “Master of Laws” (LL.M.) verliehen.

Aufnahmeverfahren

Voraussetzung für die Zulassung zum Studiengang ist ein erfolgreich Hochschulstudium mit den Abschlüssen:

Staatsexamen oder Diplom-, Bachelor- oder Masterabschluss (unter den besten 50 % aller Absolvent:innen) an einer Hochschule mit mindestens 240 ECTS-Punkten. Bis zu 60 ECTS-Punkte können aufgrund beruflicher Qualifikationsleistungen angerechnet werden.

Zusätzliche Zulassungsvoraussetzung für alle nichtjuristischen Bewerberinnen und Bewerber sind rechtswissenschaftliche Grundkenntnisse. Diese sind durch Bescheinigungen (Fort- oder Weiterbildung, Schein im Rahmen des Studiums) nachzuweisen. Wer diese nicht nachweisen kann, hat die Möglichkeit, den Vorschaltkurs zu absolvieren und dadurch die Zulassungsvoraussetzungen zu erfüllen.

Darüber hinaus setzen wir eine mindestens einjährige Berufserfahrung voraus.

Fazit

Wer einen LL.M. Arbeitsrecht bei einem erfahrenen Anbieter absolvieren will, wählt die JurGrad an der Universität Münster. Die hat über 15 Jahre Erfahrung mit der Durchführung von Master-of-Laws-Programmen. Diese Professionalität ist für die Studenten von großem Nutzen. Zudem können sie zusätzlich noch einen Fachanwaltstitel in Arbeitsrecht erwerben.

Der Studiengang richtet sich an alle Hochschulabsolventinnen und Absolventen, die sich mit Personalfragen beschäftigen.

Rund 40 Universitätsprofessor:innen und Berufspraktiker:innen aus bekannten Kanzleien unterrichten in diesem Studiengang. Dadurch bekommen die Teilnehmenden eine fundamentale Ausbildung in Theorie und Praxis.

Für Ihre Übersicht zu diesem Studienangebot bietet die JurGrad diese Informationsbroschüre (PDF) und weitergehende Informationen zum Studiengang LL.M. Arbeitsrecht.

Bezeichnung des Abschlusses

Master of Laws (LL.M.).

Regelstudienzeit

Drei Semester plus Masterarbeit (vier Monate Bearbeitungszeit)

Vollzeit, Teilzeit oder beides möglich?

Berufsbegleitend. Etwa einmal monatlich finden die Seminare von donnerstags bis samstags in Münster statt (optional). Am Studienbeginn steht eine Einführungswoche.

Kosten des Studiums

12.900 Euro, die in drei Raten zu je 4.300 Euro zu bezahlen sind. Einen Frühbucherrabatt von 1.200 Euro bekommen Teilnehmende, die sich bis zum 1. Februar bewerben. Zu den normalen Studiengebühren gesellen sich 307,97 Euro pro Semester, sofern man sich an der Westfälischen Wilhelms-Universität immatrikulieren und das Semesterticket in ganz Nordrhein-Westfalen nutzen möchte. 

Formale Zulassungsvoraussetzungen für den Studiengang
(Abitur, Studium, etc.)

  • Abgeschlossenes Erststudium mit Staatsexamen oder Diplom, Master oder Bachelor mit mindestens 240 Credit Points (bei Diplom-, Master- und Bachelor-Abschluss muss man zu den besten 50 Prozent des Jahrgangs zählen). Nichtjuristische Bewerberinnen und Bewerber müssen über rechtliche Grundkenntnisse verfügen. Diese sind durch Bescheinigungen (Fort- oder Weiterbildung, Schein im Rahmen des Studiums) nachzuweisen. Wer diese nicht nachweisen kann, hat die Möglichkeit, den kostenfreien Vorschaltkurs zu absolvieren und dadurch die Zulassungsvoraussetzungen zu erfüllen.
  • Eine mindestens einjährige, postgraduale Berufserfahrung

Akkreditierung

Agentur für Qualitätssicherung durch Akkreditierung von Studiengängen (AQAS)

Weitere Informationen zum Studiengang finden Sie auf der Website der JurGrad GmbH.

Lassen Sie sich beraten:
SZ Bildung - JurGrad - Westfälische Wilhelms-Universität Münster - Sarah Hoelker Foto 143x150
Dr. Sarah Hölker

Informationen per E-Mail anfordern:

    Ihr Name*

    Ihre Email-Adresse*

    Ihre Telefonnummer (optional)

    Ihre Nachricht

    Sichere Datenübertragung mit SSL-Verschlüsselung

    Art des Studiums Berufsbegleitend (BBG)
    Akkreditierungen
    Abschlüsse
    LL.M.
    By | Januar 25th, 2017|Kommentare deaktiviert für LL.M. Arbeitsrecht
    Standorte der JurGrad – Westfälische Wilhelms-Universität Münster

    Weitere Empfehlungen für Wirtschaftsrecht LL.M.

    Studenten im JurGrad Seminar

    LL.M. Mergers & Acquisitions

    JurGrad – Westfälische Wilhelms-Universität Münster

    Spaß im JurGrad Seminar

    LL.M. Immobilienrecht

    JurGrad – Westfälische Wilhelms-Universität Münster

    LL.M.-Studenten bei JurGrad

    LL.M. Wirtschaftsrecht

    JurGrad – Westfälische Wilhelms-Universität Münster

    Studenten im JurGrad Seminar

    LL.M. Mergers & Acquisitions

    JurGrad – Westfälische Wilhelms-Universität Münster

    Spaß im JurGrad Seminar

    LL.M. Immobilienrecht

    JurGrad – Westfälische Wilhelms-Universität Münster

    LL.M.-Studenten bei JurGrad

    LL.M. Wirtschaftsrecht

    JurGrad – Westfälische Wilhelms-Universität Münster

    Studenten im JurGrad Seminar

    LL.M. Mergers & Acquisitions

    JurGrad – Westfälische Wilhelms-Universität Münster

    Spaß im JurGrad Seminar

    LL.M. Immobilienrecht

    JurGrad – Westfälische Wilhelms-Universität Münster

    Studenten im JurGrad Seminar

    LL.M. Mergers & Acquisitions

    JurGrad – Westfälische Wilhelms-Universität Münster