Finanzierung

Informationen zur Finanzierung des MBA-Studium

Was kostet ein MBA-Studiengang in Deutschland?

Die Investition für ein MBA-Studium ist in Deutschland, verglichen mit den Studiengebühren in den USA, überschaubar. MBA-Studiengänge gibt es in Deutschland sogar für unter 10.000 €. Den größten Anteil an den Kosten für das MBA-Studium nehmen die Studiengebühren für die Hochschule ein – aber auch das Unterrichtsmaterial und Kosten für Unterbringung und Reise fallen ins Gewicht. Persönliche Ausgaben für den Lebensunterhalt und mögliche Heimreisen sind darin selbstverständlich noch nicht enthalten. Betrachten Sie hier alle Studiengänge im MBA-Vergleich.

Welche Förderungen gibt es für MBA-Studenten?

Neben der Finanzierung eines MBA-Studiengangs aus eigenen Ersparnissen und der Übernahme der Studiengebühren durch den Arbeitgeber werden in Europa knapp 45 Prozent der Studenten durch Stipendien und staatliche Unterstützung gefördert. Ein Großteil der MBA-Studenten nimmt ein Studiendarlehen auf oder leiht sich das Geld für die Studiengebühren von den Eltern bzw. der Familie.

Stipendien und Förderungen für MBA-Studenten

  • Der DAAD – Deutscher Akademischer Austausch-Dienst – bietet Stipendien insbesondere für internationale MBA-Programme
  • Die Fulbright-Kommission unterstützt MBA-Studenten im Austausch mit den USA
  • Die Haniel-Stiftung bietet in Zusammenarbeit mit der Studienstiftung des deutschen Volkes ein Stipendium für wirtschaftsbezogene Aufbaustudiengänge an
  • Die Studienstiftung des deutschen Volkes fördert mit dem ERP-Stipendienprogramm hochqualifizierte Nachwuchskräfte aus den Fachbereichen Recht, Wirtschaft, Staatswissenschaften und Gesellschaftswissenschaften
  • Die Rotary Foundation fördert mit den Rotary Foundation Ambassadorial Scholarships (RFAS) Stipendiaten als Botschafter des eigenen Landes im Sinne der Völkerverständigung
  • Das International Student Exchange Program (ISEP) ist ein Austauschprogramm zwischen etwa 300 Institutionen
    in 42 Ländern
  • Auslands-BAföG wird unter gewissen Voraussetzungen für MBA-Studiengänge im Ausland gewährt

Sponsoring des MBA-Studiums durch den Arbeitgeber

Was in den USA schon länger Praxis ist, setzt sich auch in Deutschland bei berufsbegleitenden MBA-Programmen durch: die Studienfinanzierung über ein Sponsoring durch den Arbeitgeber. Insbesondere in der Unternehmensberatung sind vom Arbeitgeber finanzierte Executive-MBAs, Teilzeit-MBAs und Fern-MBAs beliebt. Entscheidender Vorteil für das Unternehmen: der Arbeitnehmer bleibt dem Unternehmen erhalten, bildet sich fort und steigert damit seinen Wert für das Unternehmen. Für den Arbeitnehmer bedeutet es eine erhebliche finanzielle Erleichterung, er setzt seine Karriere nahtlos fort und muss sich nach dem MBA-Studium nicht wieder in die Berufspraxis eingewöhnen. Dabei gibt es unterschiedliche Förderungen des MBA-Studiums durch den Arbeitgeber, wie die volle oder teilweise Übernahme der Studiengebühren, das Freistellen von der Arbeit während des MBA-Studiums bzw. die Gehaltsfortzahlung für die Dauer des MBA-Studiengangs. Der Arbeitnehmer geht im Gegenzug gewisse Verpflichtungen ein, wie die Bindung an das Unternehmen für einen definierten Zeitraum, die Teilrückzahlung der Studiengebühren und das Verrechnen von Urlaub mit der Studienzeit.

Studienkredite und Bildungsfonds für MBA-Studenten

Ein Studienkredit kann ein sinnvoller Weg sein, das Studium zu finanzieren bzw. finanzielle Lücken während des MBA-Studiums zu überbrücken. Einige Hochschulen bieten Studienkredite für MBA-Studenten in Kooperation mit Banken und Kreditinstituten an – informieren Sie sich beim jeweiligen Anbieter, ob eine solche Zusammenarbeit besteht und wie die Konditionen für den Studienkredit lauten. Dabei wird unterschieden, ob es sich um eine monatliche Auszahlung, bzw. um die Finanzierung des Auslandsaufenthalts, der Studiengebühren oder des gesamten Studiums handelt. Die Kreditangebote variieren je nach Bundesland, sind günstiger, wenn man bereit ist, Leistungsnachweise zu erbringen, und teurer, wenn man besonders flexible Rückzahlungsmodalitäten wünscht.
Anbieter für Studienkredite und Bildungsfonds sind beispielsweise die Deutsche Bildung AG, der DKB Bildungsfond, der KfW Bildungskredit, der KfW Student Loan und der Bildungsfonds von CareerConcept.