Akkreditierung

Was bedeutet Akkreditierung?

Die Akkreditierung eines MBA-Studiengangs ist die Vergabe eines Qualitätssiegels und stellt die Qualität, die Transparenz und die Vergleichbarkeit von MBA-Programmen sicher. Vergeben wird das Qualitätssiegel von zertifizierten Akkreditierungsagenturen. Diese untersuchen die Anbieter und die einzelnen MBA-Programme auf zuvor definierte Anforderungen und prüfen, ob alle notwendigen Mindestanforderungen für das Studium erfüllt sind. Es ist möglich, dass ein einzelner Studiengang von mehreren Akkreditierungsagenturen akkreditiert wird. Wir bieten Ihnen dazu eine Übersicht der mehrfach akkreditierten MBA-Studiengänge.

Akkreditierung weltweit

Die maßgebliche Akkreditierungsstelle in den Vereinigten Staaten ist die AACSB – Association to Advanced Collegiate Schools of Business. Sie prüft und akkreditiert weltweit MBA-Studiengänge.

In Europa verantwortet das European Quality Improvement System (EQUIS) die Akkreditierungen von Business Schools. Entwickelt wurde dieses System, um auch in Europa einheitliche Qualiätsstandards sicherzustellen. Diese Akkreditierungen sind – je nach Art – nur für drei bis fünf Jahre gültig.

Eine weitere bekannte Akkreditierungsagentur ist die AMBA in Großbritannien (Association of MBAs), die auch Business Schools außerhalb von Großbritannien akkreditiert.

Business Schools, die mit diesen drei Akkreditierungen ausgezeichnet sind, haben eine sogenannte Triple-Crown-Akkreditierung. Weltweit sind 74 Business Schools mit der Triple Crown ausgezeichnet worden (Stand: Juli 2017; Quelle: mba.today). Aktuell haben in Deutschland die Mannheim Business School und die ESMT (European School of Management and Technology in Berlin) die Triple Crown, in Österreich die Wirtschaftsuniversität Wien (Vienna University of Economics and Business) und in der Schweiz die IMD.

Akkreditierung in Deutschland

Zuständig für das deutsche Akkreditierungssystem ist die Stiftung zur Akkreditierung in Deutschland, die das System der Qualitätssicherung organisiert. Der Akkreditierungsrat, das zentrale Beschlussgremium der Stiftung, legt die Qualitätsanforderungen für die Akkreditierung von Studiengängen und hochschulinterne Qualitätssicherungssysteme fest, ist für die Akkreditierung der Agenturen zuständig, überwacht diese und fördert die internationalen Kommunikation und Kooperation der Akkreditierungseinrichtungen.

Grundsätzlich müssen alle MBA-Studiengänge akkreditiert werden (gemäß der Ländergemeinsamen Strukturvorgaben (PDF) zu § 9 Abs. 2 HRG).

Alle akkreditierten Studiengänge und Hochschulen veröffentlicht der Akkreditierungsrat in der Zentralen Datenbank: Hochschul-Kompass. Gefiltert werden kann nach Studien- und Hochschultyp, Trägerschaft, Bundesland und Studienform. Angegeben sind auch Informationen zu den Akkreditierungsfristen, den eventuell mit der Akkreditierung verbundenen Auflagen, dem Profil des Studiengangs, den beteiligten Gutachterinnen und Gutachtern sowie der von ihnen vorgenommenen Bewertung.

Deutsche Akkreditierungsagenturen

In Deutschland sind folgende Agenturen berechtigt, das Qualitätssiegel des Akkreditierungsrates zu verleihen:

  • ACQUIN Akkreditierungs-, Certifizierungs- und Qualitätssicherungs-Institut
  • AHPGS Akkreditierungsagentur für Studiengänge im Bereich Gesundheit und Soziales
  • AKAST Agentur für Qualitätssicherung und Akkreditierung kanonischer Studiengänge
  • AQAS Agentur für Qualitätssicherung durch Akkreditierung von Studiengängen
  • ASIIN Akkreditierungsagentur für Studiengänge der Ingenieurwissenschaften, der Informatik, der Naturwissenschaften und der Mathematik
  • evalag Evaluationsagentur Baden-Württemberg
  • FIBAA Foundation for International Business Administration Accreditation
  • ZEvA Zentrale Evaluations- und Akkreditierungsagentur Hannover

Akkreditierung in Österreich und der Schweiz

In Österreich gibt es mit der AQ Austria, der Agentur für Qualitätssicherung und Akkreditierung Austria, eine Agentur, die für die Studiengänge das Qualitätssiegel vergeben kann. Viele österreichische Anbieter von MBA-Studienprogrammen lassen sich zusätzlich von deutschen oder amerikanischen Zertifizierungsagenturen prüfen.

In der Schweiz ist die AAQ, die Schweizerische Agentur für Akkreditierung und Qualitätssicherung mit der Vergabe des Qualitätssiegels beauftragt.