Allensbach Hochschule Konstanz – Persönlich – Flexibel – Professionell

Die Allensbach Hochschule wurde bereits 1996 als Wissenschaftliche Hochschule Lahr (WHL) gegründet und ist seit über 20 Jahren als Hochschule erfolgreich. Als moderne Fernhochschule bietet sie Berufstätigen die Möglichkeit, parallel zum Job einen international anerkannten akademischen Abschluss zu erlangen. Zudem bietet die Allensbach Hochschule eine Reihe von fachspezifischen Weiterbildungen an, die ebenfalls nebenberuflich absolviert werden können. Die Masterabschlüsse der Allensbach Hochschule berechtigen im In- und Ausland zur Promotion. Im Fokus der Allensbach Hochschule stehen hochaktuelle und praxisorientierte Studiengänge aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften.

Attraktives Studienmodell hilft Berufstätigen bei der Zielerreichung

Die Allensbach Hochschule bietet ihren meist berufstätigen Studierenden ein sehr flexibles Studienmodell, dass sie deren Bedürfnissen optimal angepasst hat. Die Studierenden erhalten ihre Fernstudienmaterialien online bzw. in Form von didaktisch hochwertig aufbereiteten Studienbriefen und haben 24 Stunden Zugriff auf den Online-Campus. Vorlesungen finden an der Allensbach Hochschule online statt, und zwar abends ab 18:00 Uhr, so dass möglichst viele Berufstätige live dabei sein können. Jede Vorlesung wird aufgezeichnet, um so allen Studierenden die Möglichkeit zu geben, auf den gleichen Stand zu sein.

Hervorzuheben ist die gute Betreuung, die die Studierenden seitens der Studienberatung und der Dozenten erfahren. In organisatorischen Fragen hilft die Studienberatung stets kompetent weiter, für fachliche Fragen stehen die Dozenten und Professoren zur Verfügung. Über den Online-Campus können sich Studierende untereinander vernetzen und regionale Lerngruppen bilden. Ein persönlicher Kontakt ist auch bei den freiwilligen Präsenzseminaren möglich, die parallel angeboten werden. Kein Studium kommt ohne Prüfungen aus – jedoch ist eine gute Vorbereitung der Schlüssel zum Erfolg. Diese ist durch die Online-Seminare und die Möglichkeit, jederzeit direkt beim Dozenten nachzufragen, gegeben. Studierende können sich zudem aussuchen, in welchem Prüfungszentrum und wann sie welche Klausur schreiben möchten. Durch Haus- und Seminararbeiten können Studierende ihr Wissen vertiefen und praxisnahe Themen wissenschaftlich bearbeiten. Eigene Themenvorschläge aus der Praxis sind hier stets willkommen!

Moderne Inhalte unterstützen den nächsten Karriereschritt

Die Wirtschaft entwickelt sich rasant weiter und fordert neue Kompetenzen und Qualifikationen von Fach- und Führungskräften. Die Allensbach Hochschule versucht hier, aktuelle Entwicklungen aufzugreifen und ihr Angebot in den Bachelor– und Masterstudiengängen konsequent auf neue Themen, wie z.B. die Digitalisierung, auszurichten. So findet sich das Thema „Digitalisierung“ auch in der Vertiefung „Engineering Management“ im MBA-Studiengang wieder oder in der Vertiefung „Digitale Transformation“ im M.A. BWL und Management. Auch im Bachelor-Studiengang werden Themen wie „Marketing Intelligence“ und „Big Data“ adressiert. Impulse kommen hier auch von Partnerunternehmen, die sich aktuell im Transformationsprozess befinden. Erfahrene Dozenten mit entsprechendem Praxishintergrund vermitteln die Inhalte in aktuellen Studienmaterialien und Vorlesungen.

Um den Praxisbezug der Inhalte jederzeit sicherzustellen, steht die Allensbach Hochschule kontinuierlich in engem Kontakt zu Kooperationsunternehmen, welche auch attraktive Stellen für Absolventen und duale Studenten auf dem Karriereportal der Hochschule ausschreiben.
Renommierte Vertreter aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft engagieren sich in den Gremien der Hochschule und liefern wichtige Impulse für neue, praxisnahe Studiengänge.

Eigene wissenschaftliche Fachzeitschrift sichert Anerkennung in der internationalen Wissenschaftscommunity

Die Allensbach Hochschule hat als eine der wenigen privaten Hochschulen in Deutschland eine eigene peer-reviewed Fachzeitschrift mit renommierten Reviewern aus dem In- und Ausland, welche in internationalen Indizes vertreten ist und somit auch in der wissenschaftlichen Community anerkannt ist.

Qualität die überzeugt: Akkreditierung jeweils für Maximaldauer erhalten

Die Allensbach Hochschule hat die letzten Akkreditierungen- und Reakkreditierungen ihrer Studiengänge aufgrund des sehr überzeugenden Konzepts jeweils mit der maximal zulässigen Zeitdauer erhalten. Alle Studiengänge und Weiterbildungen der Hochschule sind bei den Akkreditierungsagenturen ACQUIN oder ZEvA akkreditiert und von der staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) zugelassen.

Das Studienangebot

Aktuell umfasst das Studienangebot der Allensbach Hochschule einen Bachelorstudiengang mit 7 Vertiefungen sowie 5 Masterstudiengänge und 16 Weiterbildungsangebote auf Bachelor- und Masterniveau.

Bachelor of Arts Betriebswirtschaftslehre mit Vertiefung in
a) Digital Business Management
b) Marketing Intelligence
c) Arbeits- und Organisationspsychologie
d) Energie- Umweltmanagement
e) Sport Business Management
f) Unternehmensberatung & Consulting Handel & Digital Commerce

Master of Arts Finance
Master of Arts Wirtschaftspädagogik
Master of Arts Betriebswirtschaft & Management
MBA Engineering Management
MBA General Management
MBA Advanced Management

Sie möchten an der Allensbach Hochschule studieren, haben aber kein Abitur?

Wenn Sie über die FH-Reife verfügen, können Sie zum Bachelorstudium zugelassen werden.

Wenn Sie beispielsweise eine Fortbildung zum Wirtschaftsfachwirt (IHK), Handelsfachwirt (IHK), Techniker, Personalfachkaufmann (IHK), staatlich geprüften Betriebswirt oder Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen (IHK) abgeschlossen haben, können Sie aufgrund Ihres erworbenen Fachwissens ebenfalls studieren und bereits in ein höheres Semester einsteigen. Dadurch entstehen für Sie erhebliche zeitliche und finanzielle Vorteile. Wir beraten Sie gerne individuell zu Ihren Einstiegsmöglichkeiten.

Der Bachelorstudiengang der Allensbach Hochschule kann als duales Studium absolviert werden und bietet somit (Fach-)Abiturienten, die eine betriebliche Ausbildung, ein Traineeship oder ein Praktikum mit einem Bachelor-Hochschulstudium verbinden möchten, einen optimalen Einstieg ins Berufsleben.

Weiterbildungen und Hochschulzertifikate können auch ohne Hochschulzugangsberechtigung absolviert werden und eignen sich daher für alle Interessierten.