Die private, staatlich anerkannte Hamburger Fern-Hochschule wurde 1997 gegründet. Mittlerweile ist sie mit über 10.000 Studierenden und 50 Studienorten in Deutschland, der Schweiz und Österreich eine der größten privaten Hochschulen im deutschsprachigen Raum.

Alle Fernstudiengänge in den drei Fachbereichen Wirtschaft und Recht, Technik sowie Gesundheit und Pflege kann man berufsbegleitend absolvieren, wobei sich Phasen des Selbststudiums zuhause mit Präsenzmodulen abwechseln. Die Bachelor- und Masterstudiengänge sind vom Akkreditierungs-, Certifizierungs- und Qualitätssicherungsinstitut (ACQUIN), der Zentralen Evaluations- und Akkreditierungsagentur (ZEvA) oder der Foundation for International Business Administration Accrediation (FIBAA) akkreditiert.

Die Studiengänge der HFH zeichnen sich nicht nur durch wenige Präsenzzeiten aus, sondern auch die über 50 Studienzentren in Deutschland, Österreich und der Schweiz sind eine Besonderheit, die die HFH von anderen Anbietern unterscheidet und insbesondere für ein berufsbegleitendes Studium geeignet sind.