Über den MBA Verantwortung, Führung und Kommunikation

Im Fokus des neu entwickelten MBA Verantwortung, Führung und Kommunikation steht die Vermittlung werteorientierter Führungs- und Managementkompetenzen. Ziel des berufsbegleitenden Masterstudiengangs ist es, die Teilnehmenden branchenübergreifend auf die vielfältigen Herausforderungen einer Führungsposition im Praxisalltag vorzubereiten. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden durch das Studium dazu befähigt, einen individuellen Führungsstil auf Grundlage ethischer und wirtschaftlicher Kenntnisse zu entwickeln. Dabei kommen sowohl der Effizienzverantwortung im Kontext der Unternehmensführung als auch verstärkt der Humanverantwortung im Bereich der Mitarbeiterführung eine wesentliche Bedeutung zu.

Das berufsbegleitende MBA-Studium richtet sich demnach an zukünftige oder bereits in der Verantwortung stehende Führungskräfte aller Branchen und Bereiche, wie etwa der freien Wirtschaft, Politik oder Medizin. Dabei insbesondere an diejenigen, die der ethischen Verantwortung für die Führung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine hohe Bedeutung beimessen.

Der berufsbegleitende Weiterbildungsstudiengang ist auf eine Studiendauer von fünf Semestern angelegt. Die Präsenzphasen finden in Form von Wochenendmodulen auf dem Campus der Universität Bayreuth statt. Die Module beginnen jeweils am Freitag um 10 Uhr und enden am Sonntag gegen 17 Uhr. Die Bearbeitungszeit der Masterarbeit schließt direkt an die letzte Präsenzphase an.

Besonderheiten dieses Studiums

Dieses neue Studienangebot startet am 16. April 2021 mit dem Sommersemester. Das Angebot ist das erste und bislang einzige MBA-Programm, das den Schwerpunkt „Verantwortung“ setzt und dabei auch für eine Unternehmens- und Mitarbeiterführung nach den Modellen „Cooperative Work“ und „New Work“ geeignet ist. Die erlernten Kenntnisse und Fähigkeiten bereiten Sie, branchenübergreifend, für die digitale Transformation optimal vor.

Aufnahmeverfahren

Für die Zulassung sind folgende Kriterien vorausgesetzt:

  • Abgeschlossenes Studium mit dem Studienabschluss Bachelor oder ein damit gleichwertiger Abschluss im Umfang von mindestens 210 ECTS
  • Nachweis über eine mindestens 24-monatige Berufserfahrung nach Abschluss des Hochschulstudiums (Bachelor, Master, Diplom, Staatsexamen)
  • Nachweis von Deutschkenntnissen gemäß der Niveaustufe B2 bei Studienbewerberinnen und -bewerbern, die weder ihre Hochschulzugangsberechtigung noch ihren den Zugang zum Studium eröffnenden Erstabschluss in deutscher Sprache erworben haben; die geforderten Deutschkenntnisse können auch durch eine Abschlussarbeit in deutscher Sprache in einem Studiengang nachgewiesen werden

Empfohlen werden auch fundierte Englischkenntnisse.

Die Bewerbung kann schriftlich oder online erfolgen: Anmeldung und Teilnahmebedingungen.

Studieninhalte

Das berufsbgleitende Studium ist in acht Module aufgeteilt. Es wird durch ein „Meet the Expert“-Modul ergänzt. Dabei bietet sich die Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch mit verschiedenen Führungspersönlichkeiten sowie Expertinnen und Experten.

A. Individuelle und gesellschaftliche Rahmenbedingungen

  • Wirtschaftliche, soziokulturelle und rechtliche Rahmenbedingungen bei der Entwicklung der Gesellschaft
  • Ethische, moralische und anthropologische Grundlagen der Gesellschaft

B. Betriebswirtschaftliche Grundlagen und Wertbegriffe

  • Issues of Contemporary Management
  • Marketing und Dienstleistungsmanagement
  • Finanzen und Rechnungswesen

C. Führung von Organisationen und Mitarbeitenden

  • Psychologische Grundlagen menschlicher Führung
  • Führungstheorien, -stile, -konzepte, -modelle und -instrumente
  • Changemanagement
  • Mitarbeiterführung in Zeiten der digitalen Transformation

D. Selbstführung und Selbstverantwortung

  • Persönlichkeitsentwicklung und Selbstreflexion
  • Selbstmanagement, Selbstmotivation und Stressbewältigung

E. Kommunikation

  • Kommunikation, Rhetorik und Moderation
  • Mediation und Konfliktmanagement
  • Argumentation und Verhandlungsführung
  • Interkulturelle Kommunikation
  • Unternehmenskommunikation

F. Verantwortung

  • Wirtschafts- und Unternehmensethik
  • Führungsethik und Integrität
  • Compliance

G. Wissenschaftliche Methodenkompetenz

  • Wissenschaftliches Arbeiten

H. Abschlussarbeit

  • Master-Thesis

Fazit

Erfolg in den unterschiedlichsten Lebensbereichen, im Arbeitskontext genauso wie im privaten Umfeld, hängt von Fähigkeiten der handelnden Personen ab, die häufig unter dem Begriff „Führungsverantwortung“ subsumiert werden. Diese zentrale Position greift der berufsbegleitende Weiterbildungsstudiengang „MBA Verantwortung, Führung und Kommunikation“ auf mit dem Ziel, zukünftigen oder bereits in der Verantwortung stehenden Führungskräften umfassende Fertigkeiten zu vermitteln.
Dabei spielt die Persönlichkeitsentwicklung auf der Grundlage von werteorientierten Führungs- und Managementkompetenzen eine zentrale Rolle. Die Teilnehmenden sollen dazu befähigt werden, die nicht selten vorhandene Divergenz zwischen ethisch-moralischen und ökonomischen Erwartungshaltungen konstruktiv zu lösen und Vorbildfunktionen auf der Grundlage eines eigenen Kommunikations- und Führungsstils zu übernehmen. Mit dem absolvierten Curriculum des MBA-Programms erreichen Sie 90 ECTS-Leistungspunkte.

Weitergehende Informationen finden Sie auf den Seiten Studienprogramm der Campus-Akademie.

Interview mit dem Studiengangsmoderator

Univ.-Prof. Dr. Dr. med. habil. Dr. phil. Dr. theol. h. c. Eckhard Nagel

Was sind die Besonderheiten des MBA Verantwortung, Führung und Kommunikation?

Die Konzeption dieses MBA-Studiengangs unterstellt, dass Leitungsaufgaben in unterschiedlichsten gesellschaftlichen Zusammenhängen nur dann adäquat übernommen und ausgefüllt werden können, wenn die leitenden Personen eine umfassende Persönlichkeitsbildung durchlaufen haben. Persönlichkeit in diesem Zusammenhang setzt unterschiedliche Kompetenzen voraus, die sowohl eine theoretische wie praktische Grundlage haben. Diese sollen im Bereich Wertorientierung, Sprachfähigkeit und Verhandlungsgeschick sowie Umgang mit Autorität und Übernahme von Verantwortung vermittelt werden. Fundierte inhaltliche Ausbildung wird dabei in diesem Studiengang kombiniert mit der Vermittlung sogenannter Soft-Skills, einem gezielten Training und der Aufforderung an die Teilnehmenden, aktiv ihre bisherige Persönlichkeitsentwicklung zu reflektieren und mit in den Lernprozess einzubringen. Wenn das gelingt, davon sind wir als Lehrende überzeugt, werden die Absolventen in vielerlei Hinsicht Vorbildfunktionen übernehmen können.

Für wen ist der Studiengang genau das Richtige?

Der Weiterbildungsstudiengang richtet sich vornehmlich an Personen, die in ihrem beruflichen Handeln Verantwortung übernehmen wollen und die Bereitschaft haben, akademische Weiterbildung als einen zentralen Aspekt der Persönlichkeitsentwicklung zu verstehen. Zudem sollte der Wunsch vorhanden sein, mit der Übernahme von Verantwortung auch explizite Führungsaufgaben zu übernehmen und dies auf der Basis eines reflektierten, verinnerlichten und transparenteren Wertekanons zu tun. Dabei werden Personen angesprochen, die über mindestens zwei Jahre Berufserfahrung sowie einen Hochschulabschluss verfügen, eine Führungsposition anstreben oder aber in der beruflichen Entwicklung bereits leitende Positionen einnehmen.

Was unterscheidet den MBA-Studiengang von ähnlichen Studiengängen an anderen Instituten in Deutschland oder Europa?

MBA-Studiengänge sind nicht selten schwerpunktmäßig fokussiert auf die Vermittlung betriebswirtschaftlicher Kenntnisse und Managementkompetenz. Auch Spezialisierungen, zum Beispiel im Health Care Management oder anderen Fachbereichen unterscheiden sich davon nur in Nuancen. Aus Sicht der Universität Bayreuth und deren Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät braucht es aber im Zusammenhang mit der Strukturierung und Leitung von Prozessabläufen weitere Fähigkeiten nicht nur in der zwischenmenschlichen Begegnung. Gerade der Begriff „Führung“ ist dabei an deutschen Fakultäten als akademischer Lehrinhalt so gut wie gar nicht präsent. Studienangebote unter dem Label „Leadership“ finden sich zuvor in einigen weiterbildenden Studienangeboten an Fachhochschulen, die Vermittlung einer umfassenden Wertorientierung, reflektierter Persönlichkeitsentwicklung und der Bereitschaft zur Verantwortungsübernahme, aber sind bisher in der akademischen Ausbildung so nicht zusammengefasst worden.
Soweit Ausbildungsangebote ein vergleichbares Ziel definieren, legen diese ihren Schwerpunkt allerdings stärker auf die Effizienzverantwortung und haben weniger die Vermittlung einer Vorbildfunktion im Auge.

Mit welchen Hochschulen konkurrieren Sie?

Weiterbildungsstudiengänge im oben beschriebenen Sinne des „Leadership“ finden sich in Deutschland an Fachhochschulen wie der Ostbayerischen technischen Hochschule Regensburg, der Steinbeis-Hochschule Berlin SBH oder der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes. Im internationalen Kontext werden Studiengänge zum Beispiel an folgenden Institutionen angeboten: Andrássy Universität Budapest (Ungarn), King's College London (England), University of Oxford (England), New York University (USA), McGill University (Kanada) Flinders University (Australien).

Warum entscheiden sich Studierende für den MBA Verantwortung, Führung und Kommunikation?

Bei der Vermittlung akademischer Abschlüsse im Bereich der Wirtschaftswissenschaften, der Medizin, der Jurisprudenz oder in den Geisteswissenschaften steht naheliegenderweise immer zuerst eine umfangreiche fachliche Ausbildung im Vordergrund. Zwar finden sich dabei einzelne Angebote in den Gebieten Kommunikation, Ethik, gesellschaftliche Verantwortung oder auch Berufsfelderkundung wieder, aber sie unterscheiden sich sinnvollerweise prinzipiell von sogenannten Weiterbildungsinhalten. Diese konkretisieren sich für viele Menschen in den ersten Jahren ihrer Berufstätigkeit und genau hier setzt dieser Studiengang an. Mit seinem Anspruch geht er aber auch darüber hinaus. Die Vorstellung eines kontinuierlichen Lernprozesses im Zusammenhang mit der eigenen Persönlichkeitsentwicklung begründet, dass Menschen, die bereits Führungsverantwortung übernommen haben, ihre bisherigen Fähigkeiten erweitern wollen. Hier wird dieser Studiengang helfen, auf eine höhere Ebene der Selbstwirksamkeit zu kommen.

Was erwarten Sie für die Zukunft des Studiengangs?

Als zu Beginn der 2000er Jahre spezifische postgraduierte MBA-Studiengänge entwickelt wurden war man an den Universitäten davon überzeugt, dass dies zu einer substanziellen Verbesserung der Arbeitszufriedenheit und Effektivität der Absolventen führen würde. Hierdurch wurde auch die immer stärker werdende ökonomische Rationalität in unseren Lebenswelten unterstützt. Die breite Annahme dieses Weiterbildungsangebotes hat in vielen Arbeitsbereichen dazu geführt, dass betriebswirtschaftlich geprägte Managementkonzepte zunehmend die Weiterentwicklung des Tätigkeitsprofils dominiert haben. Dies führt zu einer stark einseitigen Ausrichtung wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Prozesse mit erkennbaren inhaltlichen Orientierungsproblemen, gerade wenn es um ethische und moralische Wertprinzipien geht. Dieser MBA stellt eine Alternative dar. Es wird spannend sein zu sehen, in welcher Art und Weise es den Absolventen gelingt einen wertorientierten Ansatz ihrer Kompetenzerweiterung auch im Handeln einer Effizienzfokussierung vorzuziehen. Dieser Studiengang ist eine Chance, das akademisch geprägte ökonomische Kalkül angemessen zu korrigieren und durch eine Bandbreite von Wertmaßstäben zu ersetzen.

Bezeichnung des Abschlusses

Master of Business Administration (MBA)

Regelstudienzeit

Fünf Semester

Vollzeit, Teilzeit oder beides möglich?

Teilzeit

Kosten des Studiums

Die Studiengebühren pro Semester betragen 3.990 €.
Diese Kosten sind als Fortbildungskosten im Rahmen der Werbungskosten steuerlich absetzbar.

Formale Voraussetzungen für den Studiengang (Abitur, Studium, etc.)

  • Abgeschlossenes Studium mit dem Studienabschluss Bachelor oder ein damit gleichwertiger Abschluss im Umfang von mindestens 210 ECTS
  • Nachweis über eine mindestens 24-monatige Berufserfahrung nach Abschluss des Hochschulstudiums (Bachelor, Master, Diplom, Staatsexamen)
  • Nachweis von Deutschkenntnissen gemäß der Niveaustufe B2 bei Studienbewerberinnen und -bewerbern, die weder ihre Hochschulzugangs-berechtigung noch ihren den Zugang zum Studium eröffnenden Erstabschluss in deutscher Sprache erworben haben; die geforderten Deutschkenntnisse können auch durch eine Abschlussarbeit in deutscher Sprache in einem Studiengang nachgewiesen werden

Empfohlen werden auch fundierte Englischkenntnisse.

Lassen Sie sich beraten:
Campus-Akademie, Kontakt, Sarah Ströhl
Sarah Ströhl

Informationen per E-Mail anfordern:

    Ihr Name*

    Ihre Email-Adresse*

    Ihre Telefonnummer (optional)

    Ihre Nachricht

    Sichere Datenübertragung mit SSL-Verschlüsselung

    Art des Studiums Teilzeit (TZ)
    Berufsbegleitend (BBG)
    Abschlüsse
    MBA

    Die nächsten Termine

    15
    Mär
    Anmeldeschulss für das Sommersemester
    Mehr Informationen zum Termin
    16
    Apr
    Start des Studiums
    Mehr Informationen zum Termin
    15
    Mär
    Anmeldeschulss für das Sommersemester
    Mehr Informationen zum Termin
    16
    Apr
    Start des Studiums
    Mehr Informationen zum Termin
    By | Oktober 19th, 2020|Kommentare deaktiviert für MBA Verantwortung, Führung und Kommunikation
    Standorte der Campus-Akademie

    Weitere Empfehlungen für MBA Leadership

    Dozent mit Studenten

    MBA International Business Management & Leadership

    Hochschule Kempten – Professional School of Buisness & Technology

    MCI, Teaser, Executive MBA

    Executive MBA Program

    MCI Management Center Innsbruck

    ESCP Europe MBA Programm Lofo
    Campus ESCP Europe Berlin
    Dozent mit Studenten

    MBA International Business Management & Leadership

    Hochschule Kempten – Professional School of Buisness & Technology

    MCI, Teaser, Executive MBA

    Executive MBA Program

    MCI Management Center Innsbruck

    ESCP Europe MBA Programm Lofo
    Dozent mit Studenten

    MBA International Business Management & Leadership

    Hochschule Kempten – Professional School of Buisness & Technology

    MCI, Teaser, Executive MBA

    Executive MBA Program

    MCI Management Center Innsbruck

    Dozent mit Studenten

    MBA International Business Management & Leadership

    Hochschule Kempten – Professional School of Buisness & Technology