Über den Executive MBA (EMBA) an der ESCP Business School

Executive MBA der ESCP Business School: Paris – London – Berlin – Madrid – Turin

Der Executive MBA der ESCP Business School ist für Führungskräfte global agierender Unternehmen konzipiert, die sich auf hohem Niveau weiterbilden, Führungsverantwortung übernehmen und interkulturelle Kompetenzen erweitern möchten.
Die internationale Ausrichtung ist eine besondere Stärke der ESCP, denn zum einen reisen die Teilnehmer*innen sehr viel und zum anderen kommen die Kommiliton*innen aus verschiedenen Nationen. Zudem können sie aus mehr als 60 Wahlmodulen (Electives) wählen, da die Hochschule in dieser Hinsicht sehr breit aufgestellt ist.
Auch der Anwendungsbezug ist sehr hoch: anstatt einer Abschlussarbeit arbeiten die Teilnehmer*innen während des gesamten Studiums an einem internationalen Beratungsprojekt.

Executive MBA Broschüre (PDF)
Executive MBA Website
Executive MBA Online-Bewerbungsformular

ESCP Business School | Die erste Wirtschaftshochschule der Welt (gegründet 1819)

Die ESCP Business School ist eine internationale Wirtschaftshochschule mit Standorten in 6 europäischen Metropolen – in Berlin, London, Madrid, Paris, Turin und Warschau. Gegründet 1819 ist die ESCP die erste Business School weltweit. Jährlich absolvieren mehr als 8.000 Studierende und 5.000 Manager und Managerinnen aus 120 verschiedenen Nationen ihr Studium bzw. die Weiterbildungsangebote an der ESCP Business School (Bachelor, Master, MBA, Executive MBA, PhD und Executive Education). Bis heute belegt die Hochschule regelmäßig Spitzenplatzierungen in den Rankings der Financial Times. In Deutschland ist die ESCP Business School Berlin staatlich anerkannt und kann Abschlüsse sowie auch den Doktortitel verleihen. Akademische Schwerpunkte am Berliner Campus sind die Themen Entrepreneurship, Nachhaltigkeit und Digitalisierung sowie Diversität & Inklusion.

Anzahl an Dozent*innen, Mitarbeiter*innen im EMBA-Team, Studierende/Alumni

170 in der Forschung aktive Professor*innen über 33 verschiedener Nationalitäten, 30 Mitarbeiter*innen im EMBA-Team aller Standorte, inklusive des Career Services. Im Durchschnitt 90 Studierende pro Jahr und über 68.000 Alumni der ESCP Business School in mehr als 150 Ländern.

Executive MBA | Inhalt, Struktur und Zeitplan

Der Executive MBA besteht aus zehn Core Courses, zehn Wahlmodulen (Electives), fünf internationalen Seminaren und einem International Consulting Project. Seit neuestem können die Core Courses und die Wahlmodule auch online belegt werden.

Methoden: Rückgriff auf die Fallstudienmethode (Harvard Business School), Integration von Unternehmensexpert*innen, spezielle Module für den Theorie-Praxis-Transfer und die Durchführung von Prüfungen als Projektarbeiten zu praktischen Fragestellungen. Die Teilnehmer*innen sollen außerdem ihre Sozial-, Fach-, Selbst- Handlungs- und Kommunikationskompetenzen als Schlüsselqualifikationen stärken.

Die Core Courses bilden das Grundstudium des Executive MBA Programms. Als einzelne Bausteine belegt, stellen sie das General Management Programm der ESCP Business School dar.
Im Januar treffen sich die Teilnehmer*innen zum ersten Mal beim Introduction Seminar in Paris. Im April, während des Business Environment Seminar, sind die Teilnehmer*innen meist so weit, ihr International Consulting Project (ICP) zu wählen. Sie können selbst ein Thema initiieren oder sich ihren Kommilitonen*innen anschließen, wenn das Thema sie überzeugt. Mit der Unterstützung eines Mentors bearbeiten die Studierenden dieses Projekt während des gesamten Studiums. Das ICP ist auch gleichzeitig die Abschlussarbeit der Teilnehmer*innen. Im Oktober wählen die Studierenden für ihr Regional Leadership Seminar zwischen den Zielen China, Indien, Brasilien oder Singapur. Im März des Folgejahres geht es für die Teilnehmer*innen dann nach Austin und sie bearbeiten das Thema Innovation Management. Das Closing Seminar findet dann im Juni in Madrid statt.

Executive MBA | Core Courses

Corporate Strategy: In diesem ersten Modul werden die Teilnehmer*innen mit verschiedenen Unternehmensstrategien und deren Implementierung vertraut gemacht. Sie sollen ein umfassendes Verständnis dafür bekommen, wie sie ihre Position im Unternehmen in strategischer Hinsicht analysieren und nutzen können.

Managing People and Organisations: Die Studierenden beschäftigen sich in diesem Modul mit Motivations- und Kommunikationsinstrumenten, um ihre Mitarbeiter*innen erfolgreicher zu führen. Dabei wird nicht nur das Verhalten anderer analysiert, sondern die Teilnehmer*innen bewerten auch eigene Entscheidungen und Handlungsweisen.
Managerial Economics: Im Mittelpunkt dieses Moduls stehen ökonomische Modelle, Instrumente und Konzepte, die den Teilnehmer*innen dabei helfen, ihren Markt zu analysieren. Sie lernen, wie Wettbewerb, Regulierungen, Preisstrategien und Innovation ihr Unternehmen beeinflussen.

Financial Accounting: Die Teilnehmer*innen beschäftigen sich damit, ihre Unternehmen hinsichtlich Jahresabschluss, Bilanzanalyse und Abschreibungen zu analysieren, damit sie erfolgreiche Budgetentscheidungen für ihr Unternehmen treffen können. In diesem Sinne lernen sie auch, die bisherige Bilanzierungspraxis und die dahinterstehenden Entscheidungen zu verstehen.

Corporate Finance: Aktien und Anleihen, Wertschöpfung, langfristige Finanzplanung sowie Fusionen und Übernahmen stehen auf dem Lehrplan dieses Moduls. Den Studierenden werden die wichtigsten Inhalte des modernen Finanzmanagements vermittelt.

Marketing: Die Teilnehmer*innen machen sich mit den wichtigsten Instrumenten und Methoden des Marketings vertraut, um ihr Unternehmen erfolgreich im Wettbewerb zu positionieren. Besonderer Fokus liegt hierbei auf den neuen Medien sowie der Rolle des/der Konsument*innen.

Cost Accounting & Management Control: Während des Moduls lernen die Teilnehmer*innen Kostenrechnungen und Kontrollsysteme zu analysieren, um die Unternehmensstrategien ihrer Betriebe zu optimieren.

Supply Chain Management: Im Mittelpunkt dieses Moduls steht das Management von Wertschöpfungsketten. Die Studierenden beschäftigen sich mit Methoden und Instrumenten, welche die Wettbewerbsleistung ihres Unternehmens verbessern – von der Strategie bis hin zum Einsatz eines konkreten Aktionsplans.

Entrepreneurship and Intrapreneurship: Ziel dieses Moduls ist es, den Teilnehmer*innen unternehmerisches Denken zu vermitteln, welches sie sowohl für neue Vorhaben als auch in bestehenden Unternehmen einsetzen können.

Responsible Leadership and Sustainability: Die Teilnehmer*innen lernen in diesem Modul wie verantwortungsvolles und nachhaltiges Handeln zum Erfolg des Unternehmens beitragen können.

Executive MBA | Wahlmodule (Electives)

Die Studierenden können aus mehr als 60 Wahlveranstaltungen (Electives) wählen, die folgende zehn Schwerpunkte abdecken:

  • Corporate Finance
  • Corporate Strategy
  • Entrepreneurship and Intrapreneurship
  • Financial Accounting Managerial Economics
  • Managing People and Organisations
  • Marketing and Sales
  • Personal Development
  • Business and Data
  • Business and Society
  • International Consultancy Project

Executive MBA | Internationale Seminare

Introduction Seminar – Januar: Während der Einführungswoche in Paris erhalten die Teilnehmer*innen einen Einblick in die Unternehmensstrukturen und Prozesse. Zudem eignen sie sich die wichtigsten Schlüsselqualifikationen des modernen Managements an.

Business Environment Seminar: In Brüssel beschäftigen sich die Studierenden intensiv mit den europäischen Institutionen und deren Einfluss auf ihre Unternehmen. Sie vertiefen zudem ihre Kenntnisse über die wichtigsten Herausforderungen, Wettbewerbsregulierungen und Lobby-Techniken.

Regional Leadership Seminar: Die erfolgreiche Durchführung von internationalen Projekten in Schwellenländern gehört zu den wichtigsten Fähigkeiten in einer globalisierten Welt. Die Teilnehmer*innen reisen dafür nach Brasilien, China, Indien oder Singapur, besuchen vor Ort Unternehmen und tauschen sich mit den dortigen Führungskräften aus.

Innovation Management Seminar: Innovation gehört zur nordamerikanischen Unternehmenskultur. In den USA beschäftigen sich die Studierenden mit diesem Aspekt, besonders in Hinsicht auf den Wandel von der produktionsbasierten zur wissensbasierten Wirtschaft.

Closing Seminar: In dem Abschlussseminar festigen die Teilnehmer*innen ihre Fähigkeiten und ihr Wissen durch Fallstudien.

Executive MBA | International Consulting Project

Während des 14-monatigen Projekts beschäftigen sich die Teilnehmer*innen intensiv mit einer Problemstellung eines Unternehmens und geben dafür Handlungsempfehlungen. Das Partnerunternehmen erhält zum Abschluss einen umfassenden Bericht und die Ergebnisse werden einer akademischen Jury vorgestellt. Das Projekt ist als Gruppenarbeit angelegt, bei dem Teamwork, Interdisziplinarität und Interkulturalität im Vordergrund stehen.

Executive MBA | Zulassungsverfahren

Das Studium kann wahlweise im September oder Januar begonnen werden. Eine Bewerbung ist möglichst frühzeitig und spätestens 2 Monate vor Studienbeginn einzureichen.
Die Bewerbung für den Executive MBA beginnt mit dem Ausfüllen des Online-Anmeldeformulars. Außerdem werden folgende Dokumente verlangt:

  • genaue Beschreibung der Berufserfahrung
  • 3 Themenessays
  • zwei Referenzen
  • Sprachtest
  • Kopien des Passes und der Hochschulabschlüsse

Weitere Informationen stehen auf der Executive MBA Website der ESCP und sind im Executive MBA Video der ESCP zu sehen.

Die Essays sind das Kernstück des ersten Bewerbungsteils. Die Interessent*innen müssen drei Themen bearbeiten: die Höhepunkte der eigenen Karriere, warum die ESCP die Bewerbung akzeptieren sollte, und was die Ziele des/der Bewerber*in nach einem erfolgreichen MBA-Abschluss sind.

Erfolgreiche Kandidat*innen werden zu einem persönlichen Interview eingeladen. In dem Gespräch geht es um die Motivation und Fähigkeiten der Personen. Sie sollten zum Beispiel belegen können, dass sie offen und motiviert sind. Etwa zwei Wochen nach dem Interview erhalten die Interessent*innen den schriftlichen Bescheid über die Entscheidung der Hochschule.

Executive MBA | Gebühren & Stipendien

Bewerbungsgebühr: 300€ (nicht rückzahlbar)
Studiengebühr: 69,900€
Zuschüsse und Stipendien können nicht gestaffelt werden. Mehr Infos zu aktuellen Zuschüssen und Stipendien sind hier auf der ESCP-Webseite zu finden.

Fazit

Der European Executive MBA der ESCP Europe wendet sich an Führungskräfte global agierender Unternehmen, die sich auf hohem Niveau weiterbilden, Führungsverantwortung übernehmen und interkulturelle Kompetenzen erlangen möchten.

Die internationale Ausrichtung ist eine besondere Stärke der ESCP Europe, denn zum einen reisen die Teilnehmer sehr viel und zum anderen kommen die Kommilitonen aus vielen verschiedenen Nationen. Zudem können sie aus mehr als fünfzig Electives wählen, da die Hochschule in dieser Hinsicht sehr breit aufgestellt ist.

Auch der Anwendungsbezug ist sehr hoch: anstatt einer Abschlussarbeit arbeiten die Teilnehmer während des gesamten Studiums an einem internationalen Beratungsprojekt.

Allerdings ist das Programm im Vergleich zu anderen Hochschulen recht teuer, obwohl Anbieter wie die WHU, die Universität St. Gallen oder die ESMT preislich noch darüber angesiedelt sind. Durch die vielen Reisen entstehen zusätzliche Kosten. Zudem kann der EMBA wegen der zahlreichen Auslandsmodule recht belastend sein.

Gespräch mit einer Teilnehmerin des MBA-Programms

Karina Collis

I joined ESCP's Executive MBA (EMBA) programme in 2017 with the goal of climbing the corporate ladder. At that time, I couldn’t have imagined that two years later I would launch my own business, a sales advisory company that helps tech startups grow their revenues. I knew that the EMBA programme would give me more technical business knowledge, but it also did much more: it fundamentally changed who I am, my life plans and goals. Today, I highly value the network of peers from all over the world which I took with me from my EMBA experience. I know that I can rely on them for advice and support in whatever I do.

My business idea was born during an EMBA study trip to the USA. I met a few tech company founders and we intensely discussed their business challenges, many which revolved critically around the sales process. On the way back to Europe, I spoke to one of my fellow EMBA students who was working in the VC industry. This conversation helped me shape and validate my business idea. I then started talking to more of my fellow EMBA students who were running their own businesses and who had experienced career changes, including those who worked in sales and marketing sectors. This process helped me come up with my business plan. My EMBA business network enabled me to spread the news about my business, and shortly after I successfully gained my first clients. A few weeks later, Liinea Sales Advisory was born, providing sales consulting, training and sales outsourcing for our clients. Today, my team has grown to consist of six and I even met some of my colleagues within the walls of ESCP Business School.

I know that all this would have never happened had I not made the first step and enrolled in the EMBA programme at ESCP. I remember that my biggest doubt was “is it the right time? Should I wait for another year or two?”. Today I know that every minute is precious. The doom and gloom that started in early 2020 with Covid-19 and it's yet to be felt economic downturn forces us all to take much more control of our future. It is difficult to succeed alone. The EMBA provides not only critical business knowledge, but also a priceless network of business professionals who will help you thrive, no matter how challenging the future might be.

Karina Collis, Executive MBA class of 2019, founder of liinea.com

Lassen Sie sich beraten:
ESCP Christoff Kotzé
Christoff Kotzé

Informationen per E-Mail anfordern:

    Ihr Name*

    Ihre Email-Adresse*

    Ihre Telefonnummer (optional)

    Ihre Nachricht

    Sichere Datenübertragung mit SSL-Verschlüsselung

    Art des Studiums Berufsbegleitend (BBG)
    Akkreditierungen
    Abschlüsse
    MBA
    By | August 11th, 2016|Kommentare deaktiviert für Executive MBA (EMBA) an der ESCP Business School
    Standorte der ESCP Business School

    Weitere Empfehlungen für Executive MBA

    Universität zu Köln Rheinufer Spaziergang

    Cologne-Rotterdam Executive MBA

    Universität zu Köln

    Hochschule München Bibliothek MBA Programm
    MCI, Teaser, Executive MBA

    Executive MBA Program

    MCI Management Center Innsbruck

    MBA-Studenten der HFU Furtwangen Executive Master of International Business Management

    Executive Master of International Business Management HFU

    HFU Business School – Hochschule Furtwangen

    Universität zu Köln Rheinufer Spaziergang

    Cologne-Rotterdam Executive MBA

    Universität zu Köln

    Hochschule München Bibliothek MBA Programm
    MCI, Teaser, Executive MBA

    Executive MBA Program

    MCI Management Center Innsbruck

    Universität zu Köln Rheinufer Spaziergang

    Cologne-Rotterdam Executive MBA

    Universität zu Köln

    Hochschule München Bibliothek MBA Programm
    Universität zu Köln Rheinufer Spaziergang

    Cologne-Rotterdam Executive MBA

    Universität zu Köln