MBA Unternehmensführung an der Hochschule Ludwigshafen am Rhein in Kooperation mit dem zfh

Das MBA-Programm Unternehmensführung wurde 2005 an der Hochschule Ludwigshafen eingerichtet. Wie auch der Studiengang Internationale Betriebswirtschaftslehre wird er gemeinsam mit dem Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund – zfh durchgeführt. Dieses Programm will Ingenieure oder Naturwissenschaftler ansprechen, die bereits Führungskräfte sind oder sich wirtschaftswissenschaftliches Know how verschaffen wollen, um Führungsaufgaben zu übernehmen.

Das Programm ist nach dem Blended-Learning-Prinzip konzipiert. Das heißt, es ist eine Mischung aus Selbststudium, virtuellem Lernen und Präsenzphasen. Mithilfe von Studienbriefen und einer Lernsoftware eignen sich die Teilnehmer die Theorie an. Mittels einer virtuellen Lernplattform erhalten sie eine fachliche Begleitung und Hilfe. Hinzu kommen sechs bis zehn Präsenztage an der Hochschule Ludwigshafen, die meist freitags und samstags abgehalten werden. Hier stehen Übungen, Fallbeispiele und Case Studies an, so dass das theoretisch Erlernte praktisch umgesetzt wird.

Im ersten von vier Semestern erhalten die Studenten eine Einführung in die Betriebs-, Volkswirtschafts- und Wissenschaftslehre sowie in die Unternehmensführung. Danach steht der erste Teil des Moduls „Führungskompetenz“ an. Hier wird die soziale Kompetenz der Teilnehmer geschult. Sie können aus den  Bereichen Ethik, Dialektik, Rhetorik und Kreativität zwei wählen. Zum Schluss des ersten Halbjahrs wird das Recht thematisiert.

Das zweite Semester beginnt mit dem Wahlpflichtfach „Betriebswirtschaftliche Funktionen“. Hier können sich die Studenten für zwei von drei Alternativen entscheiden: Marketing, Personalwirtschaft oder Finanzen und Jahresabschluss. Darauf folgt Teil zwei der „Führungskompetenz“, die sozialwissenschaftlichen Grundlagen. Aus den Teilbereichen Soziologie, Psychologie, Marktpsychologie sowie Arbeits- und Organisationspsychologie entscheiden sich die Studierenden für zwei von ihnen.

Im dritten Halbjahr rückt die Unternehmensführung mit den Inhalten Strategische Unternehmensführung, Organisation, Produktions- und Vertriebslogistik sowie Controlling in den Mittelpunkt. Zum Schluss erfahren die Teilnehmer im Modul „Internationale Kompetenz“, wie wichtige interkulturelle Kommunikation ist, und lernen Marketing, Marktforschung und Unternehmensführung in globaler Perspektive kennen. Das vierte Semester ist für das Verfassen der Masterarbeit und ihre Verteidigung in einer Disputatio reserviert.

Besonderheiten des Studiums

Das Programm kombiniert die Vorteile eines Fernstudiums mit denen eines Präsenzstudiums: Einerseits können die Teilnehmer sich die Lehrmaterialien ansehen oder sich auf der Lernplattform einloggen, wo auch immer sie sich auf der Welt befinden und zu welcher Uhrzeit sie wollen. Andererseits geht aber auch nicht der physische Austausch mit Dozenten und Kommilitonen verloren, weil an drei bis vier Wochenenden pro Semester Präsenzveranstaltungen an der Hochschule Ludwigshafen stattfinden.

Aufnahmeverfahren

Das Studium beginnt zum Wintersemester. Interessierte können sich bei der Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund – zfh unter www.zfh.de/anmeldung zwischen dem  1. Mai und dem 15. Juli bewerben.

Ablauf

  1. Wer die Zulassungsvoraussetzungen (ein abgeschlossenes nicht-betriebswirtschaftliches Studium (bei einem Notendurchschnitt schlechter als 2,5 ist ein Motivationsschreiben vonnöten) sowie einjährige Berufserfahrung) erfüllt, kann sich bewerben
  2. Der Bewerber füllt das Online-Antragsformular aus, druckt es aus und schickt es unterschrieben an das zfh. Er legt einen tabellarischen Lebenslauf, ein Passfoto, eine Krankenkassenbescheinigung, eine Exmatrikulationsbescheinigung, eine Unbedenklichkeitsbescheinigung sowie Nachweise des abgeschlossenen Hochschulstudiums bzw. der Hochschulzugangsberechtigung sowie der Berufspraxis und gegebenenfalls ein Motivationsschreiben bei
  3. Das zfh überprüft die Vollständigkeit der Angaben und Unterlagen
  4. Das zfh lässt den Kandidaten zu und verschickt ab Ende Juli Zulassungs- und Gebührenbescheide

Fazit

Die Teilnehmer erwerben einen Master in der Spezialisierungsrichtung Unternehmensführung.

Die Teilnehmer kommen bei dem Programm in den Genuss, sich sehr viele Inhalte flexibel selbst aneignen zu können, ohne ganz auf den Austausch mit anderen Studenten während der Präsenztage verzichten zu müssen. Allerdings ist der Studiengang ein Kompromiss – denn er stellt kein reines Fernstudium dar, der beinhaltet auch Präsenztermine, deren Besuch allerdings freiwillig ist.

Interview mit einem Vertreter der Hochschule

Prof. Dr. Fritz Unger

Studiengangsleiter

Herr Unger, was sind die Besonderheiten des MBA Unternehmensführung?

Es handelt sich hierbei um einen forschungsorientierten Fernstudiengang, der für nicht-betriebswirtschaftliche Hochschulabsolventen die für Führungskräfte erforderlichen wirtschaftswissenschaftlichen Kompetenzen vermittelt. Wir bieten zudem die für gerade für Führungskräfte erforderlichen sozialen Kompetenzen in überdurchschnittlichem Maße an.

Für wen ist der Studiengang genau das Richtige?

Zielgruppe sind alle potenziellen Führungskräfte, die beispielsweise als Ingenieure/innen oder Naturwissenschaftler/innen tätig sind oder schon erfolgreich in der Praxis tätig waren und sich schon auf weitere Karriereschritte vorbereiten möchten.

Was unterscheidet den MBA Unternehmensführung von ähnlichen Studiengängen an anderen Instituten in Deutschland oder Europa?

Wir bieten eine sehr persönliche Beratung und Betreuung während des gesamten Studiums und 3 Säulen gleichberechtigt an: Wirtschaftswissenschaften, Soziale Kompetenz, Führungspsychologie. Diese 3 Säulen werden als vernetztes Gesamtwerk vermittelt. Zur Vertiefung dieser Ziele bieten wir regelmäßig Netzwerkreisen unter anderem nach China und Marokko an.

Warum entscheiden sich Studenten für den MBA Unternehmensführung?

Studierende kommen zu uns aufgrund Empfehlungen der Alumni, aufgrund von Beratungsgesprächen und des Vergleiches unseres Preis-Leistungs-Verhältnisses mit anderen Fernstudiengängen.

Was erwarten Sie für die Zukunft des Studiengangs?

Ich erwarte im Bereich der Technik zunehmende Digitalisierung auch in der Lehre und was die Herkunft der Studierenden und die Lehrinhalte, sowie weitere berufliche Entwicklung unserer Absolvent/innen betrifft, eine zunehmende Internationalisierung. Außerdem wird unsere Forschungsorientierung weiter an Bedeutung gewinnen.

Erfahrungen von Studenten und Alumni

Kristina Geißler

Hat den MBA Unternehmensführung von 2014 bis 2017 absolviert.

Frau Geißler, warum haben Sie sich für den MBA Unternehmensführung entschieden?

Für die Wahl des Studiums habe ich sehr lange und ausführlich recherchiert. Wichtige Parameter waren für mich:

  • Qualität des Anbieters: Es sollte eine staatlich anerkannte Universität oder Hochschule sein und ein von der AQAS akkreditier Studiengang
  • Art des Studiums und Durchführbarkeit: Es sollte die Möglichkeit bestehen, das Studium neben einer Vollzeit-Berufstätigkeit durchzuführen und eine Mischung aus Präsenz- und Fernstudium sein
  • Inhalte des Studiums: Mir war wichtig, dass die wesentlichsten Aspekte der Unternehmensführung aus sowohl der ökonomischen als auch sozialen Perspektive vermittelt werden (viele andere Universitäten und Hochschule fokussieren sich auf nur eine Betrachtungsweise)
  • Dozenten: Entscheidend war für mich weiterhin, dass Professoren referieren und auch die erbrachten Leistungen kontrollieren (bei vielen anderen Fernstudiengängen unterrichten und kontrollieren auch Nicht-Professoren)
  • Preis-Leistungsverhältnis: Und natürlich war auch der Preis ein wichtiger Entscheidungsfaktor.

Alles in allem hat mich das Angebot der Hochschule Ludwigshafen am meisten überzeugt. Die Entscheidung habe ich zu keinem Zeitpunkt bereut – im Gegenteil, meine Erwartungen wurden sogar übertroffen. 

Wo arbeiten Sie heute?

Ich arbeite seit 7,5 Jahren bei einem der führenden internationalen Anbieter für Event- und Medientechnik in Berlin. Der hohe Praxisbezug des Studiums hat es mir ermöglicht, das in der Hochschule vermittelte Wissen schnell in meinen beruflichen Alltag zu integrieren. Gerade hinsichtlich strategischen und komplexen Themen habe ich deutlich spürbar meine Kompetenzentwicklung feststellen können.

Haben sich Ihre Erwartungen an Ihr Studium erfüllt? Gab es Überraschungen?

Absolut. Positiv überrascht war ich vor allem von dem stark ausgeprägten Praxisbezug. Viele Universitäten und Hochschulen werben ja bekanntlich damit, doch die Expertise der Professoren und der Transfer zur Praxis waren bei dem Studium der Unternehmensführung in Ludwigshafen besonders hoch. Das liegt zum Teil auch daran, dass viele Professoren jahrelang in der Wirtschaft tätig gewesen sind und somit den fließenden Übergang zwischen Theorie und Praxis exzellent vermitteln können. Besonders positiv hervorzuheben ist auch die Betreuung durch die Professoren und durch die Geschäftsführerin. Hier erhält man als Studierender sehr intensiv und individuell Unterstützung und profitiert somit von einem sehr hohen Lernerfolg.

Wie würden Sie die Studierenden an der Hochschule beschreiben?

Diversity ist hier das Schlagwort. Es sind die unterschiedlichsten Branchen aus den unterschiedlichsten (teilweise internationalen) Städten vertreten. Die meisten Studierenden führen anspruchsvolle Managementfunktionen aus, was den Austausch sehr interessant und vielfältig macht. Hinsichtlich der Geschlechterverteilung waren in meinem Jahrgang rund 90% Männer, was aber weder ein Vor- oder Nachteil gewesen ist. Der Umgang untereinander war stets sehr kollegial und von Hilfsbereitschaft geprägt.

Inwiefern kann Ihnen der MBA für Ihre Karriere helfen?

Bei einer aktiven Jobsuche wird ein nebenberuflicher MBA mit Sicherheit sehr nützlich sein, um anspruchsvollere Tätigkeiten ausführen zu können. Mir ging es jedoch primär um meine persönliche Weiterentwicklung und den Zugewinn von Kompetenzen hinsichtlich sämtlicher Bereiche der Unternehmensführung. Mein Ziel ist nicht ein Unternehmen zu gründen, da die Inhalte gleichermaßen auch auf die Leitung von Abteilungen übertragen werden können: Kostenleistungsrechnung, Marketing, Mitarbeiterführung, internationale Kompetenz – all das sind äußerst wichtige Themen, die mir sicherlich in meinem ganzen beruflichen Leben nützlich sein werden.

Inwiefern haben sie noch Kontakt zu den Kommilitonen, Dozenten oder zu anderen Alumni?

Es gibt durchaus einige, zu denen man auch nach Abschluss des Studiums Kontakt hat. Durch die unterschiedlichen Wohnorte sieht man sich jedoch eher selten.

Was sollten künftige Studierende über die Hochschule und Ihren Studiengang wissen?

Das Studium ist sehr empfehlenswert. Hier erhält man als Studierender eine sehr individuelle Betreuung und man lernt sehr viel generalistisches Führungs-Know-How. Für (angehende) Führungskräfte genau das Richtige.

Wie sehr hat Sie das Studium vereinnahmt?

Zu meinem Studienzeitpunkt war das Studium noch mit 5 Semestern angesetzt. Ich würde sagen, man kann es gut in der Regelstudienzeit schaffen, man muss sich aber bewusst sein, dass es (wie vermutlich alle nebenberuflichen Studiengänge) sehr viel Freizeit kostet. Es gab nur wenige Abende und Wochenenden, an denen ich nichts für das Studium getan habe. Aber es hat auch Spaß gemacht, weil die Inhalte eben sehr interessant gewesen sind. Die Präsenzphasen waren zumeist einmal pro Monat am Wochenende, sodass sich das gut mit der Berufstätigkeit verbinden ließ. Hinsichtlich der zu erbringenden Leistungen kann man sich bei den Seminararbeiten die Zeit sehr gut selbst einteilen, wodurch sich Studium-Beruf-Privatleben sehr gut in Einklang bringen ließen. Bei den schriftlichen Prüfungen gab es wiederum ein konkretes Datum, an dem „alles sitzen muss“. In den Wochen/Monaten davor nimmt das Studium dann schon sehr viel Zeit ein. Ich habe meistens eine Woche vor den Prüfungen Urlaub oder Überstundenausgleich genommen, sodass ich mich voll und ganz auf die Prüfung konzentrieren konnte. Das war auf jeden Fall sehr sinnvoll.

Welchen Personen würden Sie das Programm empfehlen?

Ich würde es tatsächlich fast jedem empfehlen. Sehr gut geeignet ist es für Fach- und Führungskräfte oder Personen mit Managementfunktionen. Da ich mittlerweile ein zweites nebenberufliches Studium absolviert habe und somit auch einen direkten Vergleich zu einem anderen Anbieter habe, kann ich vollen Herzens zu dem Studium der Unternehmensführung an der Hochschule Ludwigshafen am Rhein raten. Wenn einen die Inhalte des Studiums interessieren, dann ist es genau die richtige Wahl, denn das Studium bringt einen sowohl fachlich als auch persönlich enorm viel weiter!

Bezeichnung des Abschlusses

Master of Business Administration (MBA)

Regelstudienzeit

Vier Semester inklusive Masterthesis

Vollzeit, Teilzeit oder beides möglich?

Teilzeit. Es handelt sich um ein Programm mit Phasen des Selbststudiums sowie 6 bis 10 Präsenztagen pro Semester an der Hochschule Ludwigshafen, die in der Regel freitags und samstags ausgerichtet werden. 

Kosten des Studiums

Insgesamt 9.520 Euro für vier Semester. Darin ist auch der studentische Sozialbetrag der Hochschule Ludwigshafen enthalten.

Formale Voraussetzungen für den Studiengang (Abitur, Studium, etc.)

- Abgeschlossenes nicht-betriebswirtschaftliches Studium an einer Universität, Fachhochschule oder Berufsakademie (akkreditierter Bachelor). Bei einem Notendurchschnitt, der schlechter als 2,5 ist, kommt noch ein Motivationsgespräch hinzu

- mindestens ein Jahr Berufserfahrung nach dem Erststudium.

Wer kein abgeschlossenes Studium hat, kann das Programm trotzdem belegen. Dafür muss er eine Hochschulzugangsberechtigung und mindestens drei Jahre Berufserfahrung mit Führungsaufgaben und inhaltlicher Nähe zum Studiengang vorweisen. Hinzu kommt eine Eignungsprüfung. Sie setzt sich aus einem Motivationsschreiben, einer 60-minütigen Klausur und einem 20- bis 30-minütigen  Kolloquium zusammen.

Adresse für Einsendung der Zulassungsunterlagen:

Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund - zfh
Konrad-Zuse-Straße 1
56075 Koblenz

Akkreditierung

Agentur zur Qualitätssicherung akkreditierter Studiengänge (AQAS)

Zahlen

10 Professoren und Dozenten, 1 Mitarbeiterin im MBA-Team, bis jetzt ca. 200 Studenten, ca. 160 Alumni

Ansprechpartner (Bewerberkontakt)

Eva Nefen (s. Kontaktformular)

Adresse für Einsendung der Zulassungsunterlagen:

zfh Logo

Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund - zfh
Konrad-Zuse-Straße 1
56075 Koblenz

Lassen Sie sich beraten:
SZ-Bildungsmarkt, Eva Nefen
Eva Nefen

Informationen per E-Mail anfordern:

Ihr Name*

Ihre Email-Adresse*

Ihre Telefonnummer (optional)

Ihre Nachricht

Sichere Datenübertragung mit SSL-Verschlüsselung

Art des Studiums Teilzeit (TZ)
Fernstudium (FS)
Berufsbegleitend (BBG)
Akkreditierungen
Abschlüsse
MBA
By | April 30th, 2018|Kommentare deaktiviert für MBA Unternehmensführung
Standorte der Hochschule Ludwigshafen am Rhein – zfh

Weitere Empfehlungen für MBA Leadership

Campus ESCP Europe Berlin
Uni Mainz Teaser

EMBA Universität Mainz

Johannes Gutenberg-Universität Mainz

RheinAhrCampus Logo Schild

MBA-Fernstudienprogramm RheinAhrCampus

RheinAhrCampus der Hochschule Koblenz

SZ-Bildungsmarkt, Hochschule Ludwigshafen

MBA Internationale Betriebswirtschaftslehre

Hochschule Ludwigshafen am Rhein – zfh

Campus ESCP Europe Berlin
Uni Mainz Teaser

EMBA Universität Mainz

Johannes Gutenberg-Universität Mainz

RheinAhrCampus Logo Schild

MBA-Fernstudienprogramm RheinAhrCampus

RheinAhrCampus der Hochschule Koblenz

Campus ESCP Europe Berlin
Uni Mainz Teaser

EMBA Universität Mainz

Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Campus ESCP Europe Berlin