Die Berufsfachschule für Orthoptik ist eine staatlich anerkannte Schule des Vereins zur Förderung der Aus- und Fortbildung in der Orthoptik e.V. in München. Träger des Vereins sind zum großen Teil Kliniken der Ludwig-Maximilians-Universität und er Technischen Universität München. Die Ausbildung findet an ihren Krankenhäusern statt.

Orthopisten arbeiten zusammen mit Augenärzten an der Prävention, Diagnose und Therapier von Schielerkrankungen, Sehschwächen, Augenzittern und ähnlichem. Einsatzgebiete sind in Augenarztpraxen, in Krankenhäusern, in der Blindenförderung sowie diversen anderen Stellen bei denen Experten für Sehstörungen gebraucht werden.

Die Ausbildung umfasst drei Jahre. Das erste Jahr ist recht theorielastig. Der Anteil verschiebt sich über das zweite hin zum dritten Jahr zu Gunsten der Praxis. 

Abschluss Berufsausbildung
Schultypen Berufsfachschule
Kosten ab 148 €
Sprachen Deutsch
Schüler 18
Standorte der Berufsfachschule für Orthoptik