Die Berufsfachschulen an der München Klinik sind staatlich anerkannte Privatschulen. Neben weiteren Aus- und Fortbildungsmaßnahmen sind hier die Berufsfachschulen für Kinderpflege, Krankenpflege und Pflegefachhilfe angesiedelt. Die Ausbildungen werden vergütet. Neben einer Grundvergütung erhalten die Schüler auch Schichtzulagen und den Münchenbonus. 

Berufsfachschule für Gesundheits- und Krankenpflege

Die Ausbildung zum staatlich anerkannten Gesundheits- und Krankenpfleger dauert drei Jahre. Es wechseln sich dabei Theorieblockphasen und Praxisphasen ab. Im ersten Jahr findet die Praxisausbildung an den fünf Münchner Kliniken statt, danach auch in der Hauskrankenpflege, Kliniken der Psychatrie und der Kinderklinik. Die Ausbildung umfasst die Diagnose, die Planung sowie die Umsetzung von Pflegemaßnahmen.

Schüler mit Fachhochschulreife könne die Ausbildung zum dualen Studiengang Pflege erweitern. Dies wird in Kooperation mit der Hochschule für angewandte Wissenschaften München (FH) umgesetzt. Das Studium dauert 4,5 Jahre . Das Studium findet die ersten drei Jahre begleitend zur Ausbildung statt und wird danach in Vollzeit beendet.

Berufsfachschule für Pflegefachhilfe

Die einjährige Ausbildung enthält etwa zu einem Drittel Theorieunterricht und zu zwei Dritteln Praxis. Diese wird an der stationären Abteilung des Krankenhauses absolviert. In der Ausbildung wird die Umsetzung von Pflegemaßnahmen erlernt. 

Berufsfachschule für Kinderkrankenpflege

Die Ausbildung verläuft ähnlich der Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger. Allerdings liegen die Schwerpunkte der Ausbildung mehr auf kinderspezifischen Themen. Schüler mit Fachhochschulreife haben auch hier die Möglichkeit sich in den dualen Bachelor Pflege an der Hochschule für angewandte Wissenschaften München einzuschreiben. 

Abschluss Berufsausbildung
Schultypen Berufsfachschule
Sprachen Deutsch, Englisch
Ausrichtung Pflege
Lehrkräfte 23
Schüler 317
Standorte der Berufsfachschulen an der München Klinik