Überblick zur Schule

Abschluss Abitur, Mittlere Reife, Waldorfschulabschluss
Schultypen Gymnasium, Realschule, Grundschule
Kosten ab € 295
Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch
Lehrkräfte 36
Schüler 280
Besonderheiten
  • Offene Ganztagsschule
  • Mittagsbetreuung
  • Kindergarten

Über die Freie Waldorfschule Isartal

Die Freie Waldorfschule Isartal in Geretsried wurde 2007 gegründet. Das neue, großzügige Schulhaus, ein ehemaliges Bürogebäude, welches mit viel Liebe durch Eltern, Lehrer und Schüler der Ober- und Mittelstufe umgebaut wurde, konnte 2015 bezogen werden. Es liegt in ländlicher Umgebung zwischen Isartal und den Seen des Voralpenlandes in unmittelbarer Nähe zur Isar, sodass wir die Vorzüge der Natur direkt von den Schultoren nutzen können.

Träger unserer Schule ist eine gemeinnützige Genossenschaft. Als staatlich genehmigte Ersatzschule in freier Trägerschaft sind wir Mitglied im Bund der Freien Waldorfschulen.

Leitbild und Schulprofil

In der Waldorfpädagogik steht das Kind mit seiner Persönlichkeitsentwicklung im Zentrum. Die Wissensvermittlung dient diesem Ziel. Künstlerischer Unterricht und handwerklich-künstlerische Unterrichtsfächer stabilisieren und führen zu einer gesunden und harmonischen Entwicklung und zu einer gesunden Grundeinstellung.

Über die allgemein bekannten Prinzipien der Waldorfpädagogik hinaus zieht sich als roter Faden das Thema Salutogenese durch die gesamte pädagogische Arbeit hindurch. Damit geht es um die Erhaltung und Stärkung der Lebens- und Gesundheitskräfte der Kinder.

Wir sind eine Waldorfschule, die neben dem Lernen den Kindern ein verantwortungsvolles Gespür für ihre Umwelt mit auf den Weg geben möchte. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, dass Kinder entsprechend ihren individuellen Anlagen und natürlichen Entwicklungsphasen die eigene Identität und den Lebenssinn entdecken dürfen.

Epochenunterricht

Der Kernunterricht findet in sogenannten Epochen statt. In den ersten beiden Stunden eines Schulvormittags wird ein Stoffgebiet über mehrere Wochen hinweg behandelt, in der Unterstufe vom Klassenlehrer, in der Oberstufe von einem Fachlehrer. Durch die Epochen erhält der Unterricht einen Projektcharakter, die Schülerinnen und Schüler können sich über einen längeren Zeitraum in ein Thema vertiefen. Diese Form der Arbeit bietet große Möglichkeiten das Interesse der Kinder zu konzentrieren, zu aktivieren und das Stoffgebiet zu geschlossenen, einprägsamen Bildern auszugestalten. Einem kurzfristigen Aufnehmen und schnellen Vergessen des Unterrichtsstoffs wird so entgegengewirkt.

Epochenunterricht wird in den Fächern durchgeführt, in denen Sachgebiete in sich geschlossen behandelt werden können (Deutsch, Geschichte, Mathematik, Naturwissenschaften, etc..). Gebiete, die laufender Übung bedürfen (Fremdsprachen, Bewegungsfächer, Musik, Handarbeit und Handwerk, etc.) werden in Fachstunden erteilt. Diese finden kontinuierlich mit zwei bis vier Wochenstunden statt.

Fächer ab der Unterstufe:

  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch
  • Religion
  • Spielturnen/Sport
  • Eurythmie
  • Handarbeit

Zusätzliche Fächer ab der Mittelstufe:

  • Biologie
  • Physik
  • Chemie
  • Gartenbau
  • Werken
  • Kunst

Klassenlehrzeit

Kinder suchen Orientierung und brauchen Bindungen. Das gilt im besonderen Maße für den Beginn der Schulzeit. Die Waldorfschule möchte den Kindern Zeit geben, solche verlässlichen Bindungen aufzubauen. Lernfreude, innere Sicherheit und Wertorientierung werden so gefördert. Der Klassenlehrer begleitet das Kind in der Regel vom ersten Schultag über acht Jahre täglich bis sich das Kind am Ende der Klassenlehrerzeit allmählich löst und so zur ersten Stufe der Selbständigkeit findet.

Oberstufe

In der Oberstufe übernehmen die Schülerinnen und Schüler in immer stärkerem Maße Verantwortung für ihr Lernen. Ihre praktische, theoretische, soziale und individuelle Urteilsfähigkeit wird gestärkt. Die Ausbildungsschwerpunkte liegen im kreativen und künstlerischen aber ebenso im geistes- und naturwissenschaftlichen Bereich. Unterrichtet wird durch Fachlehrer.

Konkrete Schritte auf dem Weg zu einem Verstehen und Gestalten der Welt sind die Berufspraktika, die den eng begrenzten Lernraum Schule in das Lernfeld des Lebens hinein erweitern.

Praktika

  • Handwerkspraktikum (8. Klasse)
  • Landwirtschaftspraktikum (9. Klasse)
  • Feldmesspraktikum (10. Klasse)
  • Sozialpraktikum (11. Klasse)
  • Kunstpraktikum (12. Klasse)

Schulabschlüsse

Die Freie Waldorfschule Isartal ist eine allgemeinbildende Gesamtschule. Die Schülerinnen und Schüler durchlaufen den zwölfjährigen Waldorflehrplan, in dessen Rahmen ihre Persönlichkeit reifen kann. Anschließend bereiten sie sich in einer Abschlussklasse wahlweise auf die Mittlere Reife oder das Abitur vor.

Die Abnahme der Prüfungen erfolgt dann in Zusammenarbeit mit einer staatlichen Realschule bzw. einem staatlichen Gymnasium nach den Prüfungsbedingungen für sogenannte externe Bewerber (Prüfungsbedingungen der Realschulordnung (RSO)/Gymnasialen Schulordnung (GSO)). Die Schülerin/der Schüler erhält ein Abschlusszeugnis der Realschule bzw. des Gymnasiums.

Offene Ganztagsschule/Mittagsbetreuung

Nach dem Lernen und „Einatmen“ am Vormittag können unsere Schülerinnen und Schüler bei der Betreuung am Nachmittag „Ausatmen“. Die Mittagsbetreuung (Klassen 1-4) sowie die Offene Ganztagsschule (Klassen 5-10) sind Teil des Gesamtkreislaufs der Schule.

Die Schüler erledigen in „Lernzentren“, unterstützt durch motivierte Lehrer/innen ihre Hausaufgaben und vertiefen den aktuellen Unterrichtsstoff. Im Anschluss wartet ein vielfältiges Angebot an künstlerischen, handwerklichen und musikalischen Aktivitäten angeboten, das sie frei wählen können.

Weitere Informationen und Aktuelles finden Sie hier

 

Einzugsgebiet

Das Einzugsgebiet unserer Schule reicht vom Münchener Zentrum über Starnberg bis nach Bad Tölz und Holzkirchen. Schülerinnen und Schüler aus München erreichen die Schule mit der S-Bahnlinie S7 und im Anschluss mit dem Bus nach Geretsried Blumenstraße. Zu vielen Orten der Region bestehen gute Busverbindungen. Viele Eltern haben sich auch in Fahrgemeinschaften organisiert.

Aufnahme

Zum Aufnahmeverfahren gehört die Teilnahme an der Informationsveranstaltung Ende Januar jeden Jahres. Danach finden im Februar/März die Elterngespräche und der Probeunterricht mit den angehenden Erstklässlern statt.

Für Quereinsteiger in alle laufenden Klassen ist eine Anmeldung jederzeit möglich. Die jeweiligen Klassenlehrer setzen sich nach einer Anmeldung über das Sekretariat mit den Eltern in Verbindung und klären das weitere Vorgehen.

Schulgeld

Einkommensabhängig von € 295 bis € 499 pro Monat/Kind

Schulgeld

Kindergarten

Seit Februar 2019 hat auch unser Waldorfkindergarten seine Tore geöffnet. Kinder bis zum siebten Lebensjahr zeigen lebhaftes Interesse an den täglichen Vorgängen indem das Erlebte imitiert wird und sie lernen am Vorbild der Erziehungsperson durch Zuschauen und Nachahmen. Nach dieser Überzeugung werden die Kinder in der Waldorfpädagogik auf der Entwicklungsstufe abgeholt, wo sie stehen.

Überblick zur Schule

Abschluss Abitur, Mittlere Reife, Waldorfschulabschluss
Schultypen Gymnasium, Realschule, Grundschule
Kosten ab € 295
Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch
Lehrkräfte 36
Schüler 280
Besonderheiten
  • Offene Ganztagsschule
  • Mittagsbetreuung
  • Kindergarten
Lassen Sie sich beraten:
SZ Bildung - M. Karg 131x150
Michaela Karg
Kaufmännische Leitung

Informationen per E-Mail anfordern:

Ihr Name*

Ihre Email-Adresse*

Ihre Telefonnummer (optional)

Ihre Nachricht

Sichere Datenübertragung mit SSL-Verschlüsselung

By | Oktober 26th, 2018|Kommentare deaktiviert für Freie Waldorfschule Isartal
Standorte der Freie Waldorfschule Isartal

Weitere Empfehlungen für Freie Waldorfschulen