Die Nelson Mandela Berufsoberschule ist eine städtische BOS für Wirtschaft in München. Sie bietet die Zweige Wirtschaft und Internationale Wirtschaft. Nach Besuch der zwölften Klasse kann die Fachhochschulreife erworben werden. Durch den Besuch der BOS 13-Klasse auch die Fachgebundenen Hochschulreife und die Allgemeine Hochschulreife, wenn eine zweite Fremdsprache nachgewiesen wird.

An der Schule können Spanisch, Französisch und Lateinkurse zur Vorbereitung auf die Abiturvorbereitung belegt werden.

Der Zweig Internationale Wirtschaft unterscheidet sich zum Beispiel dadurch, dass Französisch oder Spanisch als Pflichtfach gewählt werden müssen. VWL und BWL werden mit Internationalem Profil unterrichtet. Außerdem ist das Fach International Bussiness Studies welches bilingual auf Deutsch und Englisch unterrichtet wird.

Die 12. Klasse der Schule kann auch als Abendschule besucht werden. Der Unterricht findet montags bis donnerstags von 17:20 Uhr bis 20:30 Uhr statt. Außerdem ist ein Samstag im Monat für den Unterricht reserviert. Der Stoff der zwölften Klasse verteilt sich dabei auf zwei Jahre. Die Fachhochschulreife kann also nach zwei Jahren erworben werden.

Die Schule bietet auch eine Vorklasse zum Erwerb des Mittleren Schulabschlusses und somit der Eingangsvoraussetzung für die 12. Klasse der BOS. In Vorkursen können außerdem Bewerber, die ihre Grundlagen auffrischen möchten, sich optimal auf den Eintritt in die Berufsoberschule vorbereiten.

Abschluss Abitur, Mittlere Reife, Fachhochschulreife, Fachgebundene Hochschulreife
Schultypen Berufsoberschule
Sprachen Deutsch, Englisch
Ausrichtung Wirtschaftlicher Bereich, Wirtschaft und Verwaltung
Lehrkräfte 36
Schüler 351
Besonderheiten

Deutschförderung, Vorklasse, Vorkurse

Standorte der Nelson Mandela Berufsoberschule