Die Schauspielschule Zerboni ist eine staatlich genehmigte Privatschule. Sie ist auch bekannt als Deutsche Akademie für Schauspiel. Berühmte Absolventen der Schule sind unter anderem Monika Gruber, Christian Tamitz und Christine Neubauer. Die traditionsreiche Schule wurde 2013 wieder eröffnet und gewann seither dreimal den MAX-Preis als beste private Schauspielschule in München. Auch den Lore-Bronner-Preis erhielt sie seither zweimal.

Die Ausbildung an der Schule umfasst drei Jahre. Dabei lernen die Schüler sowohl Grundlagen als auch Techniken, um sich sowohl vor der Kamera als auch auf der Theaterbühne wohl zu fühlen. Die Schule legt daher Wert auf ein solide Grundlagenausbildung und die Hinführung zur Vielseitigkeit. Über die Ausbildung hinaus liegt der Schule auch die Betreuung ihrer Schüler bis in den Berufseinstieg am Herzen. Die ersten zwei Jahre der Ausbildung sind auf dieses Grundstudium ausgelegt. Das dritte Jahr findet eine Masterclass statt, die mit einem Intendantenvorsprechen endet.

Fächer an der Schule sind:

  • Schauspieltechnik
  • Improvisation
  • Szenenarbeit
  • Rollenarbeit
  • Theater-, Film- und Fernsehschauspiel
  • Körperarbeit
  • Kontaktimprovisation
  • Körperwahrnehmung
  • Tanz
  • Körpertraining und Koordination
  • Bühnenkampf und Fechten
  • Meditation und Entspannung
  • Sprecherzeihung
  • Stimmtraining
  • Atemtechnik
  • Phonetik
  • Verslehre
  • Gesang
  • Interpretation
  • Theatergeschichte
  • Filmgeschichte
  • Szenenanalyse
  • Textanalyse
  • Bewerbungstraining
  • Castingtraining
  • Fotoseminar
Abschluss Berufsausbildung
Schultypen Berufsfachschule
Kosten 560
Sprachen Deutsch
Ausrichtung Gestaltung
Lehrkräfte 26
Schüler 53
Standorte der Schauspielschule Zerboni