Die Schule im Englischen Institut ist ein staatliches sonderpädagogisches Förderzentrum in Wasserburg. Ihre Förderschwerpunkte liegen auf Lernen, Sprache sowie sozialer und emotionaler Entwicklung.

Neben zwei Vorschulgruppen für Kinder ab vier Jahren sind in dem Institut eine Grundschule und eine Mittelschule enthalten.

Zu Beginn der Schulzeit besuchen die Kinder eine Diagnose- und Förderklasse, in der der Grundschulstoff der ersten beiden Jahre auf drei Jahre gestreckt wird. Ziel ist es so die Kinder im individuellen Tempo auf die Wiedereingliederung in das Regelschulsystem vorzubereiten.

Die Schule ist modern ausgestattet und bietet unter anderem folgende zusätzliche Räumlichkeiten. Fachunterricht findet in modern ausgestatteten Fachräumen statt, ein Schulküche, einen Raum für Textilarbeit und Hauswirtschaft, einen Werkraum, einen Malraum, einen Computerraum, einen Theatersaal, zwei Turnräume sowie mehrere Räume für Kleingruppen- und Einzelförderung.

Zur Berufsförderung ihrer Schüler bietet die Schule ab der siebten Klasse Praxis- und Werkstattklassen und derzeit folgende Schülerfirmen: Alleskönner, Junges Gemüse, Rad und Tat sowie Textiles und Kunst.

Für die Grundschüler besteht die Möglichkeit der Hortbetreuung, für die fünfte bis siebte Klassenstufe wird eine flexible Ganztagsbetreuung angeboten.

Die Schule bietet eine Außenklasse für Kinder, die in der Inn-Salzach-Klinik beherbergt sind.

Abschluss Mittelschulabschluss
Schultypen Förderschule, Grundschule, Mittelschule
Sprachen Deutsch, Englisch
Ausrichtung emotionale und soziale Entwicklung, Förderschwerpunkt Lernen, Förderschwerpunkt Sprache
Lehrkräfte 24
Schüler 125
Besonderheiten

Vorschulgruppen, Außenklasse am Inn-Salzach-Klinikum

Standorte der Schule im Englischen Institut

Weitere Empfehlungen für Förderschulen