Die Schule für soziale Dienste umfassen die Berufsfachschulen für Altenpflege und Altenpflegehilfe und die Fachakademie für Sozialpädagogik der Gemeinnützigen Gesellschaft für soziale Dienste - DAA - mbH in München. Es handelt sich dabei um staatlich anerkannte Schulen. Die Schule bietet die beiden Ausbildungen zum staatlich anerkannten Altenpfleger und staatlich anerkannten Altenpflegehelfer sowie zum Erzieher. Außerdem kann hier eine generalistische Pflegerausbildung und das sozialpädagogische Seminar, das der Erzieherausbildung vorgeschaltet ist, besucht werden.

Die Altenpflegerausbildung dauert drei Jahr und startet jährlich im September, dabei wird kein Schulgeld erhoben. Wer bereits einen Abschluss in der Altenpflegehilfe, Krankenpflegehilfe, Heilerziehungspflegehilfe, Heilerziehungshilfe hat, kann die Ausbildung verkürzen.

Die Ausbildung zum Altenpflegehelfer dauert ein Jahr. Auch hier wird kein Schulgeld erhoben. Man erhält die Auszeichnung zum staatlich anerkannten Pflegefachhelfer

Neben der klassischen Ausbildung für Erzieher wird hier auch der Modellversuch OptiPrax, die Ausbildung mit optimierten Praxisphasen angeboten. Diese richtet sich an Schüler mit Fachhochschulreife. Sie können die Erzieherausbildung in drei Jahren absolvieren ohne vorher das sozialpädagogische Seminar zu besuchen.

Abschluss Berufsausbildung
Schultypen Berufsfachschule, Fachakademie
Sprachen Deutsch
Ausrichtung Soziales, Pflege
Lehrkräfte 23
Schüler 305
Besonderheiten

OptiPrax

Standorte der Schulen für soziale Dienste