Das Sonderpädagogische Förderzentrum in Bad Tölz ist eine staatliche Schule. Sie umfasst ein ambulantes Förderangebot in Kindertagesstätten und als Alternative dazu ein stationäres Föderangebot in einer schulvorbereitenden Einrichtung.

Daneben beinhaltet das Förderzentrum eine Schule für Schüler mit den Förderschwerpunkten Lernen, Sprache und emotionale und soziale Entwicklung.

Die Schule bietet

  • Diagnose- und Förderklassen (DFK)
  • Klassen zur individuellen Lernförderung (ILF)
  • Diagnose- und Werkstattklassen (SWK)
  • Gebundenen Ganztagsklassen

um die Kinder individuell nach ihren Bedürfnissen zu betreuen.

Die Schüler können den Mittelschulabschluss oder den Schulabschluss im Förderschwerpunkt Lernen machen. Darüber hinaus unternimmt die Schule Anstrenungen zur beruflichen Eingliederung ihrer Schüler in Form von Werkstattklassen.

Die Schule bietet die Möglichkeit des Besuchs einer gebundenen Ganztagsklasse.

Schule betreibt darüber hinaus eine Schule für Kranke im Fachklinikum Gaißach. Die Schule hat es sich zum Ziel gemacht neben der Förderung der sozialen Kompetenz und dem Erfahren von Miteinader, den Anschluss der Kinder an den verpassten in der Regelschule zu wahren und den Wiedereinstieg zu erleichtern. Es werden Schüler jeder Schulart aus dem ganzen Bundesgebiet Deutschlands unterrichtet.

Abschluss Übertritt, Mittelschulabschluss, Förderschulabschluss
Schultypen Förderschule, Grundschule, Mittelschule
Sprachen Deutsch
Ausrichtung emotionale und soziale Entwicklung, Förderschwerpunkt Lernen, Förderschwerpunkt Sprache
Lehrkräfte 40
Schüler 321
Besonderheiten

Schulprofil "Inklusion", Sonderpädagogische Diagnose- und Förderklassen, gebundene Ganztagsklassen, Werkstattklassen

Standorte der Sonderpädagogisches Förderzentrum Bad Tölz