Die Freie Waldorfschule Rosenheim ist eine staatlich genehmigte Privatschule in freier Trägerschaft. Sie orientiert sich wie alle Waldorfschulen an den pädagogischen Leitlinien von Rudolf Steiner. Die Waldorfschule Rosenheim umfasst neben einem Kindergarten die Klassenstufen eins bis dreizehn. In den ersten zwölf Jahren werden alle Kinder zusammen unterrichtet. Der Schulbesuch schließt dann mit dem Waldorfschulabschluss ab. Daran anschließend können Kinder mit den entsprechenden Leistungen in die Mittlere-Reife-Klasse oder Abitur-Klasse aufgenommen werden, in denen sie sich auf die externe Prüfung vorbereiten. Neuerdings kann auch nach der zehnten Klasse der Weg zur Mittleren Reife schon gewählt werden. 

Die Schule hat eine eigene Schülerfirma für fairgehandelten Kaffee und eine Schülerfirma zur Unterstützung einer Schule in Nairobi. 

Die Schule bietet eine flexible Ganztagsschule bis 16 Uhr ab der fünften Klasse an. In der Nachmittagszeit finden vor allem künstlerische und freiwillige Kurse statt.

Besonderheiten in der Pädagogik der Schule sind die Alpenüberquerung, das Fremdsprachentheater und verschiedene Praktika.

Abschluss Abitur, Mittlere Reife, Übertritt, Mittelschulabschluss, Qualifizierender Mittelschulabschluss, Waldorfschulabschluss
Schultypen Gymnasium, Realschule, Grundschule, Mittelschule
Kosten 279
Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch
Lehrkräfte 25
Schüler 335
Besonderheiten

flexible Ganztagsschule, Mittagsbetreuung, Mittlere-Reife-Klasse, Abitur-Klasse

Standorte der Waldorfschule Rosenheim