Die Grundschule Icking ist eine staatliche Schule.

Sie nimmt am Projekt flexible Grundschule teil, welches sich dadurch auszeichnet, dass Kinder am Anfang des Schulbesuchs in eine flexible Eingangsklasse kommen, in der sie mit älteren Schülern zusammen lernen und in der sie im Regelfall zwei Jahre, im Sonderfall aber auch nur ein oder drei Jahre verweilen, bevor sie in die dritte Klasse kommen.

Ihr Schulsprengel umfasst neben  Icking die Orte Irschenhausen, Holzen, Wadlhausen, Walchstadt, Attenhausen, Schlederloh und Dorfen.

Abschluss Übertritt
Schultypen Grundschule
Sprachen Deutsch, Englisch
Lehrkräfte 10
Schüler 157
Besonderheiten

flexible Grundschule

Standorte der Grundschule Icking

Weitere Empfehlungen für Grundschulen


Kategorien zu diesem Angebot

Grundschulen